• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Japanisches Essen in Japan: eine echte Offenbarung

Die japanische Küche, Washoku, gilt oft als eine der köstlichsten und abwechslungsreichsten weltweit. Vor kurzem hat sie aber eine noch beachtlichere Auszeichnung erhalten: Washoku wurde von der UNESCO in das immaterielle Kulturerbe der Menschheit aufgenommen und rangiert damit auf Augenhöhe mit den Theaterformen Kabuki und No. Die japanische Küche zeichnet sich durch ihre Naturbelassenheit und Nachhaltigkeit aus und versteht es, Gerichte so kunstvoll zuzubereiten und anzurichten, dass sie Auge und Gaumen erfreuen.

Zu den wichtigsten Merkmalen von Washoku zählt die Betonung von frischen Zutaten. Je nach Jahreszeit und Region können sich japanische Gerichte also deutlich unterscheiden, sodass Besucher auf eine ganzjährige kulinarische Entdeckungsreise gehen können. Während es klassische japanische Gerichte wie frittiertes Gemüse in Tempurateig oder Meeresfrüchte mit sojabasiertem Ten-tsuyu-Dip bzw. – etwas eleganter – mit hochwertigem Steinsalz an Bekanntheit durchaus mit Sushi aufnehmen können, stehen noch zahlreiche andere Gerichte zur Auswahl. Die urtypische japanische Mahlzeit Kaiseki entspricht nach westlicher Vorstellung in etwa einem mehrgängigen Menü. Während ursprünglich nur Miso-Suppe mit 3 Begleitgerichten serviert wurde, gleicht Kaiseki heute oft einer aufwändig inszenierten gastronomischen Reise, die sich über acht Gänge hinziehen und verschiedene naturbezogene Themen abdecken kann. Das Geschirr für die einzelnen Gerichte ist dabei sorgfältig auf die Region, Zubereitung und lokalen Zutaten abgestimmt. Zu den besten Orten für ein typisches Kaiseki gehören Ryokans, die traditionellen japanischen Gasthäuser, wenngleich sich die Preise hier in der Regel im oberen Bereich bewegen.

Dank der japanischen Besessenheit mit gutem Essen kann aber auch jedes gewöhnliche Tagesgericht ein echtes Erlebnis sein. Einfache Speisen wie Okonomiyaki, Yakitori oder Ramen sind oft Gegenstand hitziger Diskussionen, wenn es darum geht, welches Restaurant das beste Angebot serviert. Okonomiyaki ist in ganz Japan zu bekommen, aber vor allem in der Region Kansai und besonders in Osaka weit verbreitet. Das Gericht besteht aus einem Fladen aus Teig und Kohl, der nach Belieben mit Fleisch oder Meeresfrüchten belegt wird und von den Gästen selbst auf einer in der Mitte des Tischs angebrachten Grillplatte gebraten wird. Die Zubereitung macht einen großen Anteil des Rituals aus, wobei das Restaurantpersonal ungeübten Anfängern hilfreich zur Seite steht. Yakitori bedeutet wörtlich Grillhähnchen, kann aber aus nahezu beliebigen Hühnchenteilen bestehen, die aufgespießt, über Kohlen gebraten und dann in einer dickflüssigen Tare-Sauce oder mit Salz serviert werden. Beliebte Varianten sind Hähnchen mit Lauch (Negima), Hähnchenschenkel (Momo) und gehacktes Hähnchenfleisch (Tsukune). Echte Abenteurernaturen sollten aber auch Herz (Hatsu), Leber (Reba), Bürzel (Bonjiri), Knorpel (Nankotsu) oder Hühnerhals (Seseri) probieren. Für den meisten Gesprächsstoff unter den japanischen Gerichten sorgt zweifellos Ramen. Obwohl es sich dabei im Grunde nur um eine Nudelsuppe handelt, ist Ramen für viele Japaner fast eine Religion. Die Suppengrundlage reicht von Miso über Tonkotsu (Schweineknochen) bis hin zu Sojasauce mit unzähligen anderen Zutaten, und die Suppenrezepte werden so streng gehütet wie Staatsgeheimnisse. Jede Region in Japan hat ihre eigene Variante, die sie als die beste im ganzen Land anpreist. Alle Variationen durchzuprobieren, ist ein ambitioniertes, aber garantiert lohnendes Unterfangen.

Um möglichst viele verschiedene Gerichte in gemütlicher, traditioneller Atmosphäre zu probieren, sollten Sie ein Izakaya oder Robatayaki aufsuchen. Izakayas sind japanische Kneipen, in denen eine große Auswahl an Standardgerichten und lokalen Varianten verkauft wird. Dazu sind Bier, Shochu, japanische Cocktails (Sours) und natürlich Sake erhältlich. Robatayakis bieten ebenfalls zahlreiche unterschiedliche Speisen und Getränke an. Die Sitzplätze sind hier jedoch in der Regel um den Grillbereich angeordnet, und Robatayakis sind vor allem im kühleren Klima der nördlichen Regionen zu finden.

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top