• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Akihabara

Die Elektronikmeile Akihabara

Akihabara (秋葉原), nach einem früheren örtlichen Schrein auch Akiba genannt, ist ein Viertel in der Tokyoter Innenstadt, das für seine zahlreichen Elektronikgeschäfte berühmt ist. In den letzten Jahren hat sich Akihabara auch einen Namen als Zentrum der Otaku-Kultur (japanische Bezeichnung für leidenschaftliche Fans) gemacht, und zwischen den Elektronikläden im Viertel finden sich mittlerweile viele Geschäfte und Einrichtungen für Anime und Manga. Sonntags ist die Hauptstraße Chuo Dori des Viertels von 13 bis 18 Uhr (von Oktober bis März bis 17 Uhr) für den Autoverkehr gesperrt.

Im Lauf der Jahre wurde Akihabara immer wieder grundlegend umgestaltet. So wurde unter anderem der Bahnhof Akihabara renoviert und erweitert. Außerdem wurden um den Bahnhof herum auch mehrere Neubauten errichtet, darunter eine riesige Filiale der Kette Yodobashi und der Geschäftskomplex Akihabara Crossfield, der Akihabara noch stärker als weltweites Zentrum für Elektroniktechnologie und -handel etablieren soll.

Seitenstraßen mit Elektronikläden und Maid-Cafés

Elektronikprodukte

Hunderte Elektronikläden – vom winzigen Ein-Mann-Stand mit hoch spezialisierten Elektronikkomponenten bis hin zu großen Elektronikeinzelhändlern – säumen die Hauptstraße Chuo Dori und die überfüllten Seitenstraßen in Akihabara. Das Angebot reicht von den neuesten Computern, Kameras, Fernsehgeräten, Mobiltelefonen, Elektronikteilen und Haushaltsgeräten bis hin zu Second-Hand-Waren und Elektronik-Junk.

Während einige Ketten wie Sofmap oder Laox entlang den Hauptstraßen gleich mehrere Filialen betreiben, die sich jeweils auf unterschiedliche Produktkategorien spezialisiert haben, sind in den Seitenstraßen eher kleine, unabhängige Läden zu finden. Der einzige Megastore ist der Yodobashi Camera-Komplex auf der Ostseite des Bahnhofs.

Beachten Sie, dass einige der hier verkauften Elektronikwaren aufgrund ihrer Spannungswerte und anderer technischer Spezifikationen, der japanischen Benutzerhandbücher und eingeschränkter Garantien nur für den Gebrauch in Japan vorgesehen sind. Mehrere Geschäfte haben aber auch eine Auswahl an internationalen Modellen für Besucher aus Übersee im Angebot, und in den meisten Läden können ausländische Touristen steuerfrei einkaufen.

Spielecenter und Verkaufsautomaten mit alkoholfreien Getränken und Oden in Dosen

Otaku-Angebote

Der Charakter von Akihabara hat sich in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder verändert – eine Entwicklung, die bis heute anhält. In den letzten zehn Jahren hat sich Akihabara als Zentrum der japanischen Otaku- und Anime-Kultur etabliert. Zwischen den Elektronikeinzelhändlern haben sich Dutzende Spezialläden für Anime, Manga, Retro-Videogames, Figuren, Kartenspiele und andere Sammlerartikel angesiedelt.

Neben den Geschäften gibt es im Viertel mittlerweile auch verschiedene andere beliebte Anime-bezogene Einrichtungen. Hierzu zählen insbesondere die so genannten Maid-Cafés, in denen die Kellnerinnen Dienstmädchenkostüme tragen oder als Anime-Figuren verkleidet sind, sowie Manga-Cafés (Manga Kissa), eine Art Internetcafé, in dem Kunden Comics lesen, DVDs anschauen und im Internet surfen können.

Große Elektronikgeschäfte

Sofmap
Öffnungszeiten: 10:00 bis 21:00 (einige Filialen haben abweichende Öffnungszeiten)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Sofmap betreibt in Akihabara sechs Geschäfte. Neben der Hauptfiliale gibt es zahlreiche Niederlassungen, die sich auf bestimmte Kategorien wie Apple-Produkte, CDs oder Spiele spezialisiert haben, sowie eine Reihe von Outlets für Second-Hand-Produkte wie gebrauchte Computer, Kameras, CDs und Software.

Laox
Öffnungszeiten: 10:00 bis 19:00 (einige Filialen haben abweichende Öffnungszeiten)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Die Hauptfiliale von Laox in Akiba bietet die größte Auswahl an steuerfreien Artikeln unter allen Niederlassungen in Tokio. Neben Elektronikartikeln, Souvenirs und Lifestyle-Produkten gibt es Produkte aus der Sparte Hobby und Spiele.

Yamada Denki
Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Der auf PCs, PC-Zubehör und Haushaltselektronik spezialisierte LABI-Store von Yamada Denki befindet sich direkt gegenüber vom Ausgang Akihabara Electric Town des JR-Bahnhofs Akihabara.

Akky
Öffnungszeiten: 9:00 bis 20:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Akky ist auf Duty-free-Waren spezialisiert und betreibt zwei Geschäfte in der unmittelbaren Umgebung des Bahnhofs Akihabara. Akky verkauft verschiedene, für die Verwendung im Ausland geeignete Elektronikgeräte, darunter Kameras, Computer, Fernseher, DVD-Player und Software. Einige Filialen bieten auch gebrauchte oder instand gesetzte Artikel an.

Yodobashi Camera
Öffnungszeiten: 9:30 bis 22:00
Restaurants: 11:00 bis 23:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Die riesige Akihabara-Filiale des Mega-Elektro-Discounters Yodobashi Camera mit Sitz in Shinjuku wurde im September 2005 eröffnet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Elektronikgeschäften liegt es auf der Ostseite des Bahnhofs Akihabara. Die Produktpalette reicht von Computern und Spielen über Uhren bis hin zu Kameras. Im Angebot sind auch zollfreie und für die Verwendung im Ausland geeignete Modelle.

Otaku-Attraktionen

Maid-Cafés
Maid-Cafés sind im Cosplay-Stil geführte Restaurants, in denen die Gäste von Kellnerinnen bedient werden, die meist als französische Dienstmädchen kostümiert sind. Die Kellnerinnen servieren nicht nur das Essen, sondern unterhalten sich auch mit den Gästen oder spielen Spiele mit ihnen. Dabei verhalten sie sich besonders zuvorkommend und respektvoll, wie es sich dem Herren des Hauses gegenüber gebührt. Maid-Cafés sind bei Männern und Frauen gleichermaßen beliebt, und in einigen Cafés wie dem @Home Cafe arbeiten auch Englisch sprechende Maids.

Don Quijote
Öffnungszeiten: 9:00 bis 5:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Das Angebot der Discounter-Kette Don Quijote reicht von Lebensmitteln und Spielwaren bis hin zu Elektronik und Luxusmodeartikeln. Die Filiale in Akihabara ist die Heimat der Girl-Popgruppe AKB48, die täglich auf der Bühne im 8. Stock des Ladens auftritt (3.000 Yen). In der 5. Etage befindet sich außerdem auch eine Filiale des Maid-Cafés @Home Cafe.

Radio Kaikan
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:00
Radio Kaikan in Akihabara hat Kultstatus. In dem Gebäude befinden sich mehr als 30 Geschäfte, die Elektronik und Anime-bezogene Waren anbieten. Darunter sind berühmte Geschäfte wie K-Books, Kaiyodo und Volks, die allerlei Mangas, Modelle, Spielzeug, Sammelkarten, Sammelfiguren und andere Sammelobjekte verkaufen. Das Gebäude wurde 2011 abgerissen und 2014 als zehnstöckiger Neubau neu eröffnet.

Super Potato
Öffnungszeiten: 11:00 bis 20:00 (am Wochenende und an Feiertagen ab 10:00)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Super Potato verkauft alle Arten von Videospielen und Videospielkonsolen und ist vor allem auf Retro-Systeme und -Spiele spezialisiert. Hier finden Sie praktisch jedes Spielesystem, das je entwickelt wurde, sowie eine riesige Auswahl an gebrauchten Spielekassetten, -DVDs und Spielezubehör.

Gamers
Öffnungszeiten: 9:00 bis 22:00 (obere Etagen: 10:00 bis 21:00)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Gamers verkauft ein breites Spektrum an Anime- und Manga-bezogenen Produkten, darunter Filme, Videospiele, CDs, Schreibwaren, Software und figurenbezogene Artikel.

Mandarake
Öffnungszeiten: 12:00 bis 20:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Mandarake bezeichnet sich selbst als den größten Manga- und Anime-Shop der Welt und betreibt eine große Filiale in Akihabara. Mandarake ist auf Second-Hand-Artikel spezialisiert und eine gute Adresse für seltene Mangas, Figuren, Puppen, Poster, CDs, Spielwaren bzw. andere Manga- und Anime-bezogene Artikel sowie Sammlerstücke.

Tsukumo Robot Kingdom
Öffnungszeiten: 10:00 bis 21:00
Geschlossen: keine Ruhetage

Der Einzelhandelsladen Tsukumo Robot Kingdom befindet sich im zweiten Stock des Gebäudes Tsukumo Pasocon Honten II und verkauft alles, was mit Robotern zu tun hat – neben vorgefertigten Spielzeugrobotern auch kleinere Roboter, die selbst zusammengebaut werden. Auch Bauteile und Komponenten sind erhältlich.

Gundam Café
Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:30
Geschlossen: Täglich geöffnet

Im Gundam Café dreht sich alles um die äußerst beliebte Anime-Serie Mobile Suit Gundam. Das Café ist nach Motiven aus der Serie eingerichtet und serviert Gundam-bezogene Gerichte. Im angrenzenden Shop werden figurenbezogene Artikel und Souvenirs verkauft.

AKB48 Café und Shop
Restaurant: 11:00 bis 22:00 (längere Öffnungszeiten am Wochenende und an Feiertagen)
Geschäft: 11:00 bis 22:00 (längere Öffnungszeiten am Wochenende und an Feiertagen)

Das AKB48 Café neben dem Gundam Café steht ganz im Zeichen der beliebten Girlgroup AKB48. Das Café serviert von den Popsternchen inspirierte Gerichte, während in den angrenzenden Shops figurenbezogene Artikel verkauft werden. Auf der hauseigenen Bühne des Cafés treten täglich zu festen Zeiten wechselnde AKB-Mitglieder auf (Reservierung erforderlich).

Andere Attraktionen

Akihabara Crossfield
Infocenter: 11:00 bis 17:30
Geschlossen: Montags und an den Neujahrsfeiertagen
Der Akihabara-Crossfield-Komplex besteht aus dem Akihabara-Dai-Gebäude und dem UDX-Gebäude. In den unteren Etagen befinden sich Geschäfte und Restaurants, während sich die oberen Stockwerke als „weltweites Zentrum für die IT-Branche“ etablieren möchten und Büros, Konferenz- und Ausstellungsräume beherbergen. Das Akiba Infocenter ist im zweiten Stock des UDX-Gebäudes untergebracht, während sich das Tokyo Anime Center in der vierten Etage befindet.

Anfahrtsbeschreibung

Der geschäftige Bahnhof Akihabara liegt an den JR-Bahnlinien Yamanote, Keihin-Tohoku und Sobu und wird auch vom Tsukuba-Express und der U-Bahn-Linie Hibiya angefahren. Am nördlichen Ende des Viertels befindet sich die U-Bahn-Station Suehirocho der Ginza-Linie.

Vom Bahnhof Tokyo
Akihabara liegt zwei Stationen nördlich vom Bahnhof Tokyo an den JR-Linien Yamanote bzw. Keihin-Tohoku. Die Fahrt dauert etwa drei Minuten und kostet 140 Yen. An Wochentagen hält die Keihin-Tohoku-Linie tagsüber nicht an der Station zwischen Tokyo und Akihabara, wodurch sich die Fahrtdauer um einige weitere Sekunden verkürzt.

Vom Bahnhof Shinjuku
Nehmen Sie die von JR betriebene Chuo-Linie (orangefarbener Schnellzug) von Shinjuku bis Ochanomizu (10 Minuten). Dort können Sie schnell und einfach in die Sobu-Linie (gelber Nahverkehrszug) umsteigen und eine Station bis Akihabara fahren (2 Minuten). Alternativ können Sie auch ohne Umsteigen einen der gelben Züge von Shinjuku bis Akihabara nehmen (17 Minuten). Eine einfache Fahrt kostet in beiden Fällen 170 Yen.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top