• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Asakusa

Asakusa (浅草) ist das Zentrum von Tokyos Shitamachi (wörtlich: „Unterstadt“) – ein Tokyoter Stadtteil, in dem die Atmosphäre vergangener Zeiten immer noch spürbar ist.

Die größte Attraktion von Asakusa ist der im 7. Jahrhundert errichtete, äußerst beliebte buddhistische Sensoji-Tempel. Der Zugang zum Tempel erfolgt über die Einkaufsstraße Nakamise, in der Tempelbesucher seit Jahrhunderten mit verschiedenen traditionellen, lokalen Imbissen und Touristen-Souvenirs versorgt werden.

Asakusa lässt sich gut zu Fuß erkunden. Alternativ können Sie an einer geführten Rikscha-Tour teilnehmen. (Jinrikisha bedeutet wörtlich: „vom Menschen betriebenes Fahrzeug“.) Eine 30-minütige Rundfahrt für zwei Personen kostet ca. 9.000 Yen. Daneben sind auch kürzere und längere Touren erhältlich.

Dempoin Dori (Dempoin-Straße)

Über viele Jahrhunderte war Asakusa der führende Unterhaltungsbezirk in Tokyo. Während der Edo-Zeit (1603-1867) lag das Viertel noch außerhalb der Stadtgrenzen und war vor allem für seine Kabuki-Theater und als großer Rotlichtbezirk bekannt. Gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts fassten zunehmend auch moderne Unterhaltungsangebote wie Kinos in Asakusa Fuß.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Viertel bei Luftangriffen zu weiten Teilen zerstört. Während die Gegend um den wiederaufgebauten Sensoji-Tempel nach dem Krieg ihre frühere Popularität zurückerlangte, verlor das Vergnügungsviertel von Asakusa an Bedeutung. Durch die Eröffnung des 634 Meter hohen Tokyo Skytree – nur 20 Gehminuten entfernt, auf der anderen Seite des Flusses Sumida – wurden in den letzten Jahren wieder verstärkt Touristen nach Asakusa gelockt.

Tempel und Schreine

Kaminarimon (Kaminari-Tor)
Öffnungszeiten: Durchgängig geöffnet
Eintritt: Kostenlos

Das Kaminarimon ist das erste von zwei großen Eingangstoren zum Sensoji-Tempel. Das ursprünglich vor über 1.000 Jahren errichtete Tor ist das Wahrzeichen von Asakusa. Vom Kaminarimon führt die Einkaufsstraße Nakamise zum Tempelgelände.

Sensoji-Tempel
Öffnungszeiten: 6:00 bis 17:00 (Oktober bis März ab 6:30)
Eintritt: Kostenlos

Der Sensoji („Senso“ ist eine andere Lesart für Asakusa, und „ji“ bedeutet Tempel) ist der berühmteste und beliebteste Tempel in Tokyo. Er wurde im 7. Jahrhundert errichtet und zählt damit auch zu den ältesten Tempeln. Allerdings handelt es sich bei den aktuellen Gebäuden um Rekonstruktionen aus der Nachkriegszeit.

Asakusa-Schrein
Öffnungszeiten: Durchgängig geöffnet
Eintritt: Kostenlos

Der Asakusa-Schrein, auch unter der Bezeichnung Sanja-sama bekannt, wurde in der Edo-Zeit errichtet und hat die Luftangriffe im Jahr 1945 unbeschadet überstanden. Das Schreinfest Sanja Matsuri, das jedes Jahr an einem Wochenende (Freitag bis Sonntag) Mitte Mai stattfindet, zählt zu den spektakulärsten und beliebtesten in ganz Tokyo.

Dempoin-Tempel
In der Regel nicht für die Allgemeinheit geöffnet

Der für seinen schönen Garten bekannte Dempoin-Tempel liegt gleich neben dem Sensoji. Leider können Tempel und Garten nicht besichtigt werden. Auch eine Besichtigung auf Anfrage ist inzwischen nicht mehr möglich.

Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufsstraße Nakamise
Je nach Geschäft unterschiedliche Öffnungszeiten; in der Regel täglich 9:00 bis 18:00

Die Einkaufsstraße Nakamise zieht sich auf einer Länge von ca. 250 Metern vom Kaminarimon bis zum Hauptgelände des Sensoji-Tempels. Sie wird von über 50 Geschäften gesäumt, die lokale Spezialitäten und typische Touristen-Souvenirs verkaufen.

Einkaufsstraße Shin-Nakamise
Je nach Geschäft unterschiedliche Öffnungszeiten; in der Regel täglich 10:00 bis 19:00

Die überdachte Einkaufspassage Shin-Nakamise („Neu-Nakamise“) verläuft im rechten Winkel zur Einkaufsstraße Nakamise und beherbergt verschiedene Geschäfte und Restaurants.

Einkaufsstraße Kappabashi
Öffnungszeiten: Die meisten Geschäfte haben von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Geschlossen: Viele Geschäfte haben sonntags und an nationalen Feiertagen geschlossen.

Die Fachgeschäfte in der fast einen Kilometer langen Kappabashi-Straße sind auf den Restaurant- und Küchenbedarf spezialisiert. Verkauft werden unter anderem Tafelgeschirr, Küchenutensilien und -geräte, Speisenachbildungen aus Plastik, Möbel, Schilder, Laternen und Uniformen.

Marugoto Nippon
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:00 (3. Stock bis 21:00)
Restaurantetage: 11:00 bis 23:00

Das große, vierstöckige Gebäude führt japanische Produkte aus dem ganzen Land. Auf der untersten Etage werden Lebensmittel aus unterschiedlichen Präfekturen verkauft, während die zweite Etage Lifestyle-Produkte führt. Die dritte Etage dient als Veranstaltungsraum, und auf der vierten Etage gibt es mehrere Restaurants. Über den Einkaufsetagen befindet sich außerdem ein Hotel.

Kaufhaus Rox
Geschäfte: Täglich 10:30 bis 21:00 (der Supermarkt hat rund um die Uhr geöffnet)
Restaurants: Täglich 11:00 bis 22:00

Das Rox ist ein Einkaufs- und Unterhaltungskomplex mit einem Hauptgebäude (Rox) und drei Nebengebäuden (Rox2G, Rox3 und Rox Dome). Viele der Geschäfte verkaufen Damen- und Kindermode. Im Untergeschoss befindet sich ein rund um die Uhr geöffneter Supermarkt.

Tobu-Bahnhof Asakusa und Kaufhaus Matsuya
Das Kaufhaus Matsuya hat täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Der Tobu-Bahnhof Asakusa ist die Endstation der von der Eisenbahngesellschaft Tobu betriebenen Züge in die nördlich von Tokyo gelegenen Vororte und Präfekturen sowie der Züge nach Nikko. Im Bahnhofsgebäude befindet sich auch eine achtstöckige Filiale des Kaufhauses Matsuya.

Asakusa Chikagai
Je nach Geschäft unterschiedliche Öffnungszeiten

Die kurze Passage ist eine der ältesten unterirdischen Einkaufsstraßen in Japan. Sie verbindet den Tobu-Bahnhof Asakusa mit der Einkaufsstraße Shin Nakamise und beherbergt rund 20 Geschäfte und Restaurants. Die Passage hat sich seit der Showa-Zeit (1926-1989) kaum verändert und erinnert an das nostalgische Ambiente einer Gasse aus dem letzten Jahrhundert.

Andere Attraktionen

Kultur- und Tourismuszentrum Asakusa
Öffnungszeiten: 9:00 bis 20:00 (Aussichtsplattform bis 22:00)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Das Kultur- und Tourismuszentrum Asakusa wurde 2012 neu eröffnet und stellt mit seinem architektonisch interessanten Design eine echte Bereicherung für das Straßenbild von Asakusa dar. Neben einem Schalter, an dem Touristen Informationen in mehreren Sprachen erhalten, gibt es in dem achtstöckigen Gebäude kostenloses WLAN, ein Café und eine Aussichtsplattform mit schönem Blick auf den Sensoji-Tempel und die Einkaufsstraße Nakamise.

Bootsfahrt auf dem Fluss Sumida
Die Sightseeing-Boote von Tokyo Water Bus fahren alle 30 bis 60 Minuten vom Asakusa-Pier über den Hama Rikyu-Park zum Hinode-Pier, wo Sie auf ein Schiff zur Insel Odaiba umsteigen können. In größeren Abständen steuern Boote von Asakusa auch direkt Odaiba an.

Sumida-Park
Öffnungszeiten: Durchgängig geöffnet
Eintritt: Kostenlos

Dieser Uferpark erstreckt sich auf einer Länge von mehreren Hundert Metern zu beiden Seiten des Flusses Sumida. Im Frühling ist der Park ein beliebter Ort, um die Kirschblüte zu bewundern, und am letzten Samstag im Juli findet hier das Sumida-Flussfeuerwerk statt.

Unterhaltungsbezirk Rokku
Unterschiedliche Öffnungszeiten

Rokku war vor dem Krieg der führende Unterhaltungsbezirk Tokyos. So öffnete hier unter anderem das erste Kino in Japan seine Türen. Allerdings konnte das Viertel seine frühere Beliebtheit nach dem Krieg nicht zurückerlangen. Heute bietet Rokku Attraktionen wie Rakugo-Theater, Kinos und Pachinko-Spielecenter.

Vergnügungspark Hanayashiki
Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 (längere Öffnungszeiten an Feiertagen und in den Ferien)
Eintritt: 1.000 Yen zzgl. Fahrgeschäfte

Der kleine Vergnügungspark Hanayashiki ist über 150 Jahre alt und wurde ursprünglich als Blumenpark eröffnet. Er liegt nur wenige Schritte vom Sensoji entfernt und bietet zahlreiche Attraktionen, darunter ein kleines Riesenrad, eine Achterbahn, ein Karussell und einen Space Shot.

Asahi Beer Tower
Die Restaurants haben täglich von 11:30 bis 22:00 Uhr geöffnet.

Im 1989 fertiggestellten Asahi Beer Tower und der Asahi Super Dry Hall mit ihrer charakteristischen Flamme d'Or befindet sich die Verwaltung der Brauerei Asahi. Außerdem gibt es in dem Komplex auch mehrere Restaurants. Die Craft-Brauerei Asahi liegt hinter dem Beer Tower und der Super Dry Hall. Im Restaurant und der Brauerei erhalten Gäste günstige Mittagsgerichte sowie frisch gezapftes hauseigenes Craft-Bier.

Taikokan (Trommelmuseum)
Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00
Geschlossen: Montags, dienstags, an Neujahr und Obon
Eintritt: 500 Yen

In diesem kleinen Museum sind Trommeln aus aller Welt zu sehen, darunter auch japanische Taiko-Trommeln. Besucher haben die Möglichkeit, verschiedene Trommeln selbst auszuprobieren. Das Museum befindet sich über dem Miyamoto Unosuke Nishi Asakusa Store, der japanische Trommeln und Festartikel verkauft.

Öffentliches Badehaus Jakotsuyu
Öffnungszeiten: 13:00 bis 23:40 (Badehaus schließt um 23:30 Uhr)
Geschlossen: dienstags (geöffnet, sofern der Dienstag ein nationaler Feiertag ist)
Eintritt: 460 Yen

Das Badehaus Jakotsuyu blickt auf eine relativ lange Geschichte zurück und wird von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gern besucht. Handtücher und Kulturbeutel sind am Tresen erhältlich.

Kamiya Bar
Öffnungszeiten: 11:30 bis 22:00 (letzte Bestellung 21:30)
Geschlossen: dienstags

Die Kamiya Bar in Asakusa wurde im Jahr 13 der Meiji-Zeit (1880) eröffnet und befindet sich seitdem am selben Standort. Sie gehört zu den ältesten Bars des Landes und ist der einzige Ort in Japan, an dem der populäre Denki Bran (ein Cocktail auf Weinbrand-Basis) serviert wird. Die Bar umfasst drei Stockwerke, wobei das Erdgeschoss besonders beliebt ist. Der Denki Bran wird auch in Souvenir-Flaschen verkauft.

Umezono
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:00
Geschlossen: mittwochs

Dieser traditionelle japanische Süßwarenladen wurde 1854 eröffnet. Neben Klassikern wie Anmitsu und Oshiruko werden auch saisonale Favoriten wie Kakigori (Wassereis) angeboten. Außerdem bekommen Passanten hier Yokan, Dorayaki und andere Desserts zum Mitnehmen.

Suzukien Nanaya Gelato
Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00
Geschlossen: jeweils am dritten Mittwoch des Monats

Bei diesem Laden handelt es sich um eine Kooperation zwischen Suzukien, einem Fachgeschäft für grünen Tee, und der Eisdiele Nanaya Gelato. Die Eisdiele nimmt für sich in Anspruch, das reichhaltigste und geschmacksintensivste Matcha-Eis der Welt anzubieten. Insgesamt gibt es Eiscreme in ca. 14 Geschmacksrichtungen, darunter sieben Matcha-Sorten.

Asakusa Kagetsudo
Öffnungszeiten: 09:00 bis Ausverkauf der Ware

Aakusa Kagetsudo wurde 1945 gegründet und besteht aus einem Melonpan-Laden und einem angeschlossenen Restaurant. Melonpan ist ein süßes Brot, dessen Kruste der Schale einer Zuckermelone ähnelt. Das Kagetsudo ist für allem für das Jumbo-Melonpan bekannt, das am besten warm gegessen wird. Daneben sind aber auch Varianten mit Eiscreme-Füllung erhältlich. Das Restaurant serviert japanische Desserts sowie herzhafte Gerichte wie Soba-Nudeln.

Tempura
Je nach Restaurant unterschiedliche Öffnungszeiten; in der Regel 11:30 bis 20:00

In Asakusa gibt es mehrere Restaurants, die schmackhafte Tempura-Spezialitäten (frittierte Meeresfrüchte und Gemüsesorten) anbieten. Durch die einfache Versorgung mit Meeresfrüchten aus der Bucht von Tokio hat sich die Gegend schon in der Edo-Zeit einen Namen als Tempura-Hotspot gemacht. Zu den bekanntesten Tempura-Restaurants zählen das Daikokuya, das San Sada und das Owariya.

Unagi
Je nach Restaurant unterschiedliche Öffnungszeiten; in der Regel 11:30 bis 13:30 und 17:30 bis 19:30

Asakusa hat auch eine Handvoll traditionsreicher Unagi-ya, die seit mehr als 100 Jahren bestehen und auf Süßwasseraal spezialisiert sind. Die Gerichte sind relativ teuer – die Mittagspreise beginnen bei 2.000 Yen und liegen abends noch höher. Bekannte Unagi-ya in Asakusa sind das Irokawa, das Hatsuogawa und das Maekawa.

Anfahrtsbeschreibung

Asakusa wird von den U-Bahn-Linien Ginza und Asakusa, dem Tsukuba-Express und den Zügen der Eisenbahngesellschaft Tobu angefahren. Der Stadtteil ist auch mit dem Tokyo Water Bus zu erreichen.

Vom Bahnhof Tokyo
Nehmen Sie die JR-Linie Yamanote bis Kanda (2 Minuten, 140 Yen), und steigen Sie dort in die U-Bahn-Linie Ginza nach Asakusa um (10 Minuten, 170 Yen).

Vom Bahnhof Shinjuku
Nehmen Sie die von JR betriebene, orangefarbene Chuo-Linie bis Kanda (10 Minuten, 170 Yen), und steigen Sie dort in die U-Bahn-Linie Ginza nach Asakusa um (10 Minuten, 170 Yen).

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top