• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Hahajima

Der Hafen Oki auf Hahajima

Hahajima (母島, Mutter-Insel) ist neben Chichijima die einzige bewohnte Insel der Ogasawara-Inseln. Sie liegt 40 Kilometer südlich von Chichijima und ist kleiner, weniger erschlossen und sogar noch abgeschiedener. Allerdings weist Hahajima dasselbe Klima auf und hat viele ähnliche Freizeitangebote – von Stränden und Schnorchelmöglichkeiten über Dschungelwanderungen bis hin zur Wal- und Delfinbeobachtung.

Wie auf Chichijima sind auch auf Hahajima einige einzigartige Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Um das Ökosystem zu schützen, müssen Besucher besonders darauf achten, dass keine Samen oder fremden Spezies auf die Insel eingeschleppt werden. Außerdem dürfen sie auch weder einheimische Pflanzen oder Tiere mitnehmen noch ihren Lebensraum in anderer Weise gefährden. Aus diesem Grund ist das Zelten und Wandern abseits der ausgeschilderten Wege auf der gesamten Insel verboten. Besucher sind außerdem angehalten, sich wann immer möglich ohne motorisierte Verkehrsmittel auf der Insel fortzubewegen.

Der Dschungelwanderweg zum Berg Kofuji

Hahajima ist ca. 15 Kilometer lang, aber nur 2-3 Kilometer breit. Auf der Nordhälfte der Insel befinden sich der ehemalige Hafen Kita und einige Kriegsrelikte, darunter die Überreste von Artillerie-Kanonen. Wanderwege führen auf den Chibusa, den höchsten Berg der Insel.

Die einzige größere Ortschaft der Insel liegt am Hafen Oki, wo die Fähren aus Chichijima anlegen. Das Dorf besteht aus einem Fährterminal mit einem Touristeninformationsschalter und einigen Wohnhäusern, Geschäften, Tourveranstaltern und Pensionen. Außerdem gibt es eine Filiale der JA Bank mit einem Geldautomaten, der internationale Kredit- und Debitkarten akzeptiert. Abgesehen von den Unterkünften ist das Gastronomieangebot sehr beschränkt.

Blick auf den Minamizaki-Strand vom Berg Kofuji

Entlang der südlichen Inselhälfte gibt es mehrere Strände, an denen Besucher Sonne tanken und schnorcheln können. Ein reizvoller Wanderweg führt vom südlichen Ende der Hauptstraße von Hahajima, dem südlichsten Abschnitt der Tokyo Metropolitan Road, auf den Berg Kofuji an der Südspitze der Insel. Die ca. 2,5 Kilometer lange Strecke durch den Dschungel ist in etwa einer Stunde zu bewältigen. Vom Gipfel bietet sich ein hervorragender Ausblick über Hahajima und die kleineren Inseln im Süden.

Auf dem Weg zum Kofuji stoßen Sie auf mehrere kleine Abzweigungen, über die Sie verschiedene entlegene Strände erreichen. Der beste davon, der Minamizaki-Strand, liegt unmittelbar westlich des Bergs und bietet mit seinem klaren blauen Wasser ausgezeichnete Schnorchelbedingungen. Besonders bei Ebbe kann das Barfußlaufen auf dem Korallenstrand unangenehm sein. Verlassen Sie beim Schwimmen nicht die kleine Bucht, da die Strömung schnell stark und gefährlich werden kann.

Schnorcheln am Minamizaki-Strand

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung für Hahajima
Hahajima ist mit der Fähre Hahajima-maru von Chichijima zu erreichen. Eine einfache Fahrt dauert etwa zwei Stunden und kostet ca. 5.000 Yen.

An den meisten Tagen verkehrt die Fähre Hahajima-maru einmal am Tag zwischen Chichijima und Hahajima, wobei sie morgens ablegt und am Nachmittag zurückkommt. An den Tagen, an denen die Fähre Ogasawara-maru aus Tokyo ankommt, fährt die Hahajima-maru jedoch nur die Strecke nach Hahajima und kehrt erst am folgenden Nachmittag nach Chichijima zurück. Am Tag nach dem Ablegen der Ogasawara-maru nach Tokyo verkehrt die Hahajima-maru gar nicht.

Die Fähre Hahajima-maru

Fortbewegung auf Hahajima
Die Infrastruktur von Hahajima konzentriert sich auf die Gegend um den Hafen Oki im Südwesten der Insel, wo sich alle Unterkünfte und Tourveranstalter der Insel befinden. Eine einzige Hauptstraße führt vom Süden in den Norden der Insel. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel. Obwohl die Südhälfte der Insel zu Fuß erkundet werden kann, wird Besuchern empfohlen, sich ein Fahrrad, einen Roller oder ein Auto zu mieten, um Zeit zu sparen und auch die Sehenswürdigkeiten an der Nordspitze der Insel besichtigen zu können.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top