• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Pilgererlebnis (Henro)

Neu auf dem Shikoku-Pilgerweg? Besuchen Sie fünf Tempel an einem Tag!

Was ist der Shikoku-Pilgerweg?

Auf dieser Pilgerreise, auch Henro genannt, folgen Sie den Spuren von Kobo Daishi (774-835; großer buddhistischer Mönch, zu Lebzeiten bekannt als Kukai) und besuchen 88 heilige Tempel auf der Insel Shikoku. Sie können die Reise an jedem der Standorte beginnen. Die meisten Pilger beginnen am ersten Tempel und folgen der Route der Reihe nach, was auch „jun uchi“ genannt wird. Der Besuch der 88 Tempel in umgekehrter Reihenfolge wird „gyaku uchi“ genannt und soll den spirituellen Nutzen von „jun uchi“ verdreifachen. Weitere mit einer Pilgerreise verbundene Begriffe sind „toshi uchi“ (alle heiligen Stätten auf einer Reise besuchen), „kugiri uchi“ (Pilgerreise willkürlich und abschnittsweise durchführen) und „ikkoku mairi“ (bei der Pilgerreise eine Präfektur nach der anderen durchqueren). Diese Optionen ermöglichen Ihnen eine individuelle Pilgerroute.

Schnelle Fünf-Tempel-Tour

Die Tempel Nr. 1 bis 23 liegen in der Präfektur Tokushima und Nr. 13 bis 17 befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander in der Stadt Tokushima. Die Japaner haben diesen Teil der Pilgerreise lange als „Gokasho Mairi“ (Reise zu fünf Stätten) bezeichnet und er ist bei den Gläubigen sehr beliebt. Sie können auf einer Strecke von nur 7,7 km alle fünf Stätten besuchen, was sehr kurz ist, wenn man bedenkt, wie lang der Rest der Pilgerroute ist. Außerdem gibt es keine steilen Hänge und man kann bequem zu Fuß gehen. Wenn Sie mit dem Fahrrad pilgern möchten, mieten Sie eins im Awaodori-kaikan, einem Gebäude außerhalb des Bahnhofs Tokushima.

Die „Gokasho Mairi“ ist ideal, wenn Sie keine Zeit für die komplette 88-Tempel-Reise haben oder Shikoku zum ersten Mal besuchen.

1. Tempel 13, Dainichi-ji

Der Tempel wurde errichtet, um das Hauptbild von Dainichi Nyorai (himmlischer Buddha, auf Sanskrit „Vairocana“ genannt) aufzunehmen, der Kobo Daishi während einer Homa-Feuerzeremonie erschien. Daher auch der Name des Tempels: Dainichi-ji. Am Eingang des Tempels steht eine Statue von Kannon, der Göttin der Barmherzigkeit, zwischen zwei zum Gebet erhobenen Händen. Gläubige bitten hier um Glück, denn der Name der Statue lautet „Kannon der Freude“.
Adresse:
263 Nishi-cho, Ichinomiya-cho, Tokushima

2. Tempel 14, Joraku-ji

Dieser Tempel wurde von Kobo Daishi gegründet, als er hier in Praktiken der Askese ausbildet wurde. Eine der heiligen Stätten von Shikoku beherbergt das Hauptbild von Miroku Bosatsu (ein zukünftiger Buddha, auf Sanskrit „Maitreya“ genannt). Auf dem Tempelgelände liegt auch der Lavastromgarten mit seinen wellenförmigen Felsbruchkanten. Dieser wunderschöne und über Äonen hinweg von der Natur geformte Ort ist definitiv einen Besuch wert.
Adresse:
606 Enmei, Kokufu-cho, Tokushima Stadt

3. Tempel 15, Kokubun-ji

Dieser Tempel liegt inmitten einer ländlichen Idylle und ist einer der 66 Kokubun-ji-Tempel, die auf Befehl von Kaiser Shomu (701-56) in ganz Japan erbaut wurden. Neben der Haupthalle befindet sich ein Garten mit einem Teich, der im typischen Stil der Azuchi-Momoyama-Zeit (1573-1603) gestaltet ist. Der Garten wurde aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit als bedeutende nationale Stätte ausgezeichnet. Führungen durch den Garten können im Voraus gebucht werden.
Adresse:
718-1 Yano, Kokufu-cho, Tokushima Stadt

4. Tempel 16, Kannon-ji

Dieser antike Tempel von historischer Bedeutung wurde auf Befehl des Kaisers Shomu vom buddhistischer Mönch Gyoki (668-749) erbaut. Der Tempel ist unter den heiligen Stätten Shikokus von herausragender Bedeutung, da er eine Druckplatte zur Herstellung von Kopien des „Mantra des Lichts“ beherbergt. Diese Platte soll mit der Handschrift von Kobo Daishi selbst graviert worden sein. Besucher können sich das Mantra in einem „Nokyo-sho“ genannten Büro auf eine weiße Jacke stempeln lassen.
Adresse:
49-2 Kannon-ji, Kokufu-cho, Tokushima

5. Tempel 17, Ido-ji

Mit dem Hauptbild der sieben Yakushi Nyorai (Buddhas für Heilung und Medizin, auf Sanskrit „Bhaisajyaguru“ genannt) ist dieser Tempel ist eine Besonderheit unter den heiligen Stätten Shikokus. Der Name des Tempels wird von „Ido“ abgeleitet, dem japanischen Wort für „Quelle“. Als das hiesige Dorf unter Wasserknappheit litt, soll Kobo Daishi mit seinen Helfern einen Brunnen gegraben haben, aus dem noch in derselben Nacht heiliges Wasser sprudelte. Neben der sogenannten „Quelle der Schatten“ können Sie für 100 Yen einen Behälter mit „Heilwasser“ kaufen.
Adresse:80-1 Kitayashiki, Ido-aza, Kokufu-cho, Tokushima Stadt

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top