• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Senganen-Garten

Der Senganen-Garten mit der „geborgten Landschaft“ aus Kagoshima-Bucht und Sakurajima

Der Senganen-Garten (仙巌園), auch bekannt als Isoteien (磯庭園), ist ein nördlich des Zentrums von Kagoshima an der Küste gelegener japanischer Landschaftsgarten. Besonders beeindruckend ist die nach dem Prinzip der „geborgten Landschaft“ in den Garten eingebundene Kulisse mit dem Vulkan Sakurajima und der Kagoshima-Bucht. Außerdem gibt es im Garten kleine Teiche, Bäche, Schreine und einen Bambushain.

Der Senganen wurde 1658 vom wohlhabenden Geschlecht der Shimazu angelegt. Die Shimazu waren einer der mächtigsten Feudalclans der Edo-Zeit (1603-1867) und herrschten bis zum Ende der Feudalzeit 1868 fast 700 Jahre in der Provinz Satsuma (der heutigen Präfektur Kagoshima). Als frühe Befürworter westlicher Wissenschaft und Technologie blieb ihr Einfluss bis in die moderne Zeit spürbar.

Das Herzstück des Gartens ist die Iso-Residenz, die ursprünglich 1658 zusammen mit dem Rest des Gartens errichtet wurde. Der heutige Bau geht jedoch zum größten Teil auf eine Rekonstruktion aus der Mitte der 1880er Jahre zurück. Nach dem Ende der Feudalzeit diente die Iso-Residenz der Shimazu-Familie als Hauptwohnsitz, und die Räume sind im Stil der 1890er Jahre erhalten. Das Innere der Residenz kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden, die für zusätzliche 300 Yen angeboten wird.

Die Iso-Residenz

Dank seiner unterschiedlichen Baum- und Pflanzenarten ist der Senganen zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Garten gibt es verschiedene Arten von Kirschbäumen. Die früh blühende Kanhizakura-Kirsche öffnet ihre Blüten bereits Ende Januar, während andere Arten bis Mitte April in Blüte stehen.

Im Rahmen früher Bemühungen zur Eisenerzeugung für den Schiffs- und Kanonenbau wurde gegen Ende der Edo-Zeit auf dem Senganen-Gelände der Industriekomplex Shuseikan errichtet. Der Großteil des Industriekomplexes ist heute nicht mehr erhalten. Einige der verbliebenen Gebäude, Grundmauern und Nebenanlagen wurden jedoch von der UNESCO im Sommer 2015 zusammen mit weiteren Stätten aus Japans industrieller Revolution in der Meiji-Zeit in das Weltkulturerbe aufgenommen.

Außerhalb des Hauptgartens befindet sich ein Steingebäude, das einst eine der ersten Maschinenfabriken westlicher Art in Japan beherbergte und mit dem Eintrittsticket ebenfalls besichtigt werden kann. Heute ist darin das Shoko Shuseikan-Museum mit Ausstellungen zur Kultur und den Meeresaktivitäten des Shimizu-Clans untergebracht. Außerdem informiert das Museum über den ehemaligen Fabrikbetrieb und die Maschinen, die entscheidend zur Modernisierung Japans im 19. Jahrhundert beigetragen haben.

Eine riesige Steinlaterne vor sorgfältig gepflegten Bäumen/Das Shoko Shuseikan-Museum

Die Maschinen im Industriekomplex wurden mithilfe von Kohle und Wasserkraft betrieben. Aus diesem Grund wurden auch die zerstörten Überreste eines Kohlenmeilers und eines Schleusentors zum Weltkulturerbe erklärt. Bitte beachten Sie, dass die Stätten mehrere Kilometer entfernt in den nahen Hügeln oberhalb des Senganen-Gartens liegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen sind. Für die Anreise wird ein Mietwagen empfohlen.

Auch das Ijinkan, das ausländischen Ingenieuren als Domizil diente, die an der Planung und Errichtung einer Textilfabrik in der Umgebung beteiligt waren, hat den Weltkulturerbe-Status erhalten. Das Gebäude liegt wenige Gehminuten vom Senganen entfernt und kann besichtigt werden. Der Zutritt zum Ijinkan ist nicht im Eintrittspreis für den Senganen-Garten enthalten, sondern muss separat bezahlt werden.

Ijinkan, ehemaliges Domizil für ausländische Ingenieure

Anfahrtsbeschreibung

Senganen-Garten und Ijinkan sind mit dem City View-Bus in ca. 50 Minuten oder mit dem Machimeguri-Bus in ca. 35 Minuten vom Bahnhof Kagoshima Chuo aus zu erreichen.

Quelle: japan-guide.com

Hours:
Senganen-Garten
08:30 bis 17:30
Ijinkan
08:30 bis 17:30

Geschlossen: Täglich geöffnet

Admission:
Senganen-Garten
1000 Yen
Ijinkan
200 Yen

Address:
9700-1, Yoshinocho, Kagoshima-shi, Kagoshima

Airport:
Flughafen Kagoshima

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top