• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Shinjuku

Shinjuku (新宿) ist einer der 23 Bezirke von Tokyo. Die Bezeichnung wird jedoch häufig auch nur für das große Unterhaltungs-, Geschäfts- und Einkaufsviertel rund um den Bahnhof Shinjuku verwendet.

Der Bahnhof Shinjuku ist der verkehrsreichste Bahnhof der Welt. Pro Tag werden hier mehr als zwei Millionen Passagiere abgefertigt. Der Bahnhof wird von ca. einem Dutzend Zug- und U-Bahn-Linien angefahren, unter anderem von der JR-Linie Yamanote. Shinjuku ist auch einer der wichtigsten Tokioter Verkehrsknotenpunkte für Fernbusse. Der große Busbahnhof Busta Shinjuku befindet sich idealerweise gleich über dem Bahnhof.

Westlich vom Bahnhof liegt das Wolkenkratzerviertel von Shinjuku. Hier stehen viele der höchsten Gebäuden Tokyos, darunter mehrere Luxushotels und die Zwillingstürme des Metropolitan Government Buildings mit kostenlosen, für Besucher zugänglichen Aussichtsplattformen.

Nordöstlich des Bahnhofs liegt Kabukicho, der größte und berüchtigtste Rotlichtbezirk Japans. Der Bahnhof Shinjuku selbst ist auf allen vier Seiten von Kaufhäusern, unterirdischen Einkaufspassagen und Elektronikgeschäften umgeben, darunter die erst kürzlich renovierte Southern Terrace.

Viertel:

Wolkenkratzerstadt Shinjuku
Restaurants: Unterschiedliche Öffnungszeiten, in der Regel von 11:00 bis 23:00 Uhr. Einige Restaurants haben zwischen dem Mittag- und Abendessen für einige Stunden geschlossen.

Westlich des Bahnhofs Shinjuku stehen zahlreiche Wolkenkratzer, darunter das Tokyo Metropolitan Government Building und führende Hotels wie das Keio Plaza, das Hilton, das Hyatt Regency und das Park Hyatt (bekannt aus dem Film „Lost in Translation“). Viele Wolkenkratzer haben Geschäfte und Restaurants in den unteren Etagen und weitere Restaurants mit großartigem Ausblick über die Stadt in den obersten Etagen.

Kabukicho
Restaurants: In der Regel 11:00 bis 24:00 (teilweise auch rund um die Uhr)
Bars: In der Regel von 19:00 oder 20:00 bis zum Morgen
Geschlossen: Einige Etablissements haben sonntags geschlossen.

Im größten japanischen Rotlichtbezirk, benannt nach einem Kabuki-Theater, dessen Baupläne nie umgesetzt wurden, drängen sich unzählige Restaurants, Bars, Nachtclubs, Pachinko-Spielecenter, Stundenhotels und die unterschiedlichsten Rotlicht-Etablissements für alle Geschlechter und Vorlieben. Bleiben Sie wachsam und stellen Sie sich auf exorbitante Preise ein. Und achten Sie darauf, dass Ihnen niemand Betäubungsmittel in Ihr Getränk mischt, um Ihnen anschließend Bargeld und Kreditkarten abzunehmen. Letzteres kommt vor allem in Lokalen vor, die nicht von Japanern betrieben werden und in denen Lockvögel ausländische Touristen ködern.

Golden Gai
Öffnungszeiten: In der Regel von 19:00 oder 20:00 bis zum Morgen
Geschlossen: In der Regel sonntags

Golden Gai ist ein kleines, stimmungsvolles Ausgehviertel in Kabukicho mit über 200 dicht gedrängten kleinen Bars und Gaststätten. Die meisten davon haben nur einige wenige Sitzplätze und bedienen in der Regel eine kleine Stammkundschaft. Einige Bars richten sich aber auch mit Schildern und Speisekarten in englischer Sprache direkt an ausländische Gäste.

Omoide Yokocho
Restaurants: In der Regel von 17:00 bis 24:00 (teilweise auch mittags geöffnet)
Geschlossen: Unterschiedlich

Omoide Yokocho (wörtlich: „Gasse der Erinnerungen“), auch bekannt unter dem derberen Spitznamen „Piss Alley“, ist ein kleines Netz von engen Gassen an den Gleisen nordwestlich vom Bahnhof Shinjuku. Hier finden sich Dutzende winzige Gaststätten, in denen Ramen, Soba, Sushi, Yakitori und Kushiyaki serviert wird. Viele Restaurants bestehen lediglich aus einer Theke und einigen Stühlen, während es in anderen auch einige wenige Tische gibt.

Shin-Okubo Koreatown
Unterschiedliche Öffnungszeiten in Geschäften und Restaurants

Shin-Okubo Koreatown besteht aus verschiedenen koreanischen Geschäften und Restaurants entlang der Hauptstraße und den Seitenstraßen um den Bahnhof Shin-Okubo, eine Haltestelle nördlich vom Bahnhof Shinjuku. Viele der Geschäfte und Restaurants werden von koreanischen Einwanderern betrieben und verkaufen verschiedene koreanische Artikel, darunter K-Popmusik, Videos und Lebensmittel.

Sehenswürdigkeiten und Parks:

Tokyo Metropolitan Government Building
Öffnungszeiten: 09:30 bis 23:00 (Einlass bis 22:30 Uhr)
Geschlossen: 29. Dezember bis 3. Januar (außer 1. Januar) und gelegentlich für Prüf- und Wartungszwecke
Eintritt: Kostenlos

Die 243 Meter hohen Zwillingstürme und umliegenden Gebäude beherbergen die Büros und den Sitzungssaal der Verwaltung der Präfektur Tokyo sowie zwei Aussichtsplattformen im 45. Stock der beiden Türme. Der Ausblick vom südlichen Turm gilt als der etwas interessantere.

Shinjuku Gyoen
Öffnungszeiten: 09:00 bis 16:30 (Einlass bis 16:00)
Geschlossen: Montags (oder am Folgetag, sofern der Montag ein nationaler Feiertag ist) und vom 29. Dezember bis zum 3. Januar. Täglich geöffnet von Ende März bis Ende April (Kirschblüte) und in der ersten Novemberhälfte (Chrysanthemen).
Eintritt: 200 Yen

Shinjuku Gyoen ist einer der größten und schönsten Parks Tokyos und einer der besten Orte in der Stadt, um die Kirschblüte zu bewundern. Der Park diente seit 1903 der kaiserlichen Familie als Garten und wurde 1949 der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Central Park
Öffnungszeiten: Durchgängig geöffnet
Eintritt: Kostenlos

Dieser direkt hinter den Zwillingstürmen des Tokyo Metropolitan Government Buildings gelegene öffentliche Park beherbergt den Kumano-Schrein (Kumano Jinja) sowie zahlreiche Obdachlose, die in Zelten aus blauen Abdeckplanen und Kartonhütten leben.

Kaufhäuser:

Isetan
Öffnungszeiten: 10:30 bis 20:00
Restaurants: In der Regel 11:00 bis 22:00

Das traditionsreiche, seit über 100 Jahren bestehende Isetan zählt zu den ältesten Kaufhäusern Shinjukus. Die Filiale in Shinjuku ist das Flaggschiff von Isetan und umfasst zehn Stockwerke, darunter Restaurants in den obersten Etagen und eine Lebensmittelabteilung im Untergeschoss.

Takashimaya
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:00 (freitags und samstags bis 20:30 Uhr)
Restaurants: 11:00 bis 23:00
Geschlossen: 1. Januar (Restaurants ausgenommen)

Die 1996 eröffnete Shinjuku-Filiale von Takashimaya erstreckt sich über 15 Etagen und umfasst eine Lebensmittelabteilung im Untergeschoss und drei Stockwerke mit Restaurants. Das Hauptgebäude des „Takashimaya Times Square“-Komplexes beherbergt auch eine Filiale von Tokyu Hands und eine Buchhandlung der Kinokuniya-Kette mit einer großen Auswahl an fremdsprachigen Büchern.

Odakyu
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:30 (sonntags bis 20:00)
Restaurants: 11:00 bis 22:30

Das Odakyu umfasst 16 Stockwerke, darunter eine ausgezeichnete Lebensmittelabteilung im Untergeschoss und Restaurants in den obersten Etagen. Das Kaufhaus gehört zur Odakyu Gruppe, die auch eine vorstädtische Bahnlinie von Shinjuku nach Odawara betreibt. (Odakyu ist eine Abkürzung für „Odawara Express“).

Keio
Öffnungszeiten: 10:00 bis 20:30 (an Sonn- und Feiertagen bis 20:00)
Restaurants: 11:00 bis 22:00

Das Keio umfasst 11 Stockwerke, darunter eine Lebensmittelabteilung im Untergeschoss und mehrere Restaurants auf einer eigenen Etage. Das Kaufhaus gehört zur Keio Gruppe, die auch eine vorstädtische Bahnlinie von Shinjuku in den Westen von Tokyo betreibt.

Lumine
Öffnungszeiten: 11:00 bis 21:30
Restaurants: 11:00 bis 22:30

Inhaber von Lumine ist die Bahngesellschaft JR East. Die Filialen liegen neben bzw. über dem Süd- und Ostausgang des Bahnhofs Shinjuku. „Lumine 1“ und „Lumine 2“ befinden sich zu beiden Seiten des Südausgangs, „Lumine Est“ (frühere Bezeichnung: „My City“) oberhalb des Ostausgangs.

Mylord
Öffnungszeiten: 11:00 bis 21:00 (Mosaic Dori ab 10:00)
Restaurants: 11:00 bis 23:00

Mylord umfasst sieben Einkaufs- und drei Restaurantetagen. Zum Komplex gehört auch die schmale Fußgängerstraße „Mosaic Dori“ zwischen den Kaufhäusern Keio und Odakyu. Mylord gehört zur Odakyu Gruppe.

Elektronikgeschäfte:

Yodobashi Camera
Öffnungszeiten: 9:30 bis 22:00

Yodobashi Camera ist einer der führenden japanischen Elektronik-Einzelhandelsdiscounter und vor allem im Bereich Kameraausrüstung etabliert. Die Hauptfiliale von Yodobashi ist auf ein halbes Dutzend Gebäude in der Nähe des Westausgangs vom Bahnhof Shinjuku verteilt. Eine weitere, kleinere Filiale befindet sich unweit vom Ostausgang des Bahnhofs.

Bic Camera
Öffnungszeiten: 10:00 bis 21:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Bic Camera zählt ebenfalls zu den führenden Elektronik-Einzelhandelsdiscountern in Japan. Das Unternehmen betreibt zwei große Filialen in Shinjuku: eine im Odakyu Halc-Gebäude unweit vom Westausgang des Bahnhofs und eine östlich des Bahnhofs in der Nähe des Kaufhauses Isetan.

Yamada Denki
Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:00 (längere Öffnungszeiten im Outlet in der Nähe von Kabukicho)

Yamada Denki gehört zu den erfolgreichsten japanischen Elektronikketten und hat in Shinjuku zwei große Filialen eröffnet: eine nordöstlich des Bahnhofs Shinjuku, unweit von Kabukicho, und eine auf der Westseite des Bahnhofs in der Nähe der Hauptfiliale von Yodobashi Camera.

Anfahrtsbeschreibung

Der Bahnhof Shinjuku ist der verkehrsreichste Bahnhof Japans und wird von etwa einem Dutzend Bahnlinien angefahren, darunter auch die JR-Linie Yamanote.

Vom Bahnhof Tokyo
Mit den häufig verkehrenden orangefarbenen Zügen der von JR betriebenen Chuo-Linie (Schnellzug) dauert die Fahrt vom Bahnhof Tokyo zum Bahnhof Shinjuku weniger als 15 Minuten und kostet 200 Yen.

Vom Bahnhof Ueno
Die Fahrt von Ueno nach Shinjuku mit der JR-Linie Yamanote dauert 25 Minuten und kostet 200 Yen. Etwas schneller geht es, wenn Sie vom Bahnhof Ueno die JR-Linie Yamanote oder Keihin-Tohoku bis Kanda nehmen und dort in die Chuo-Linie bis Shinjuku umsteigen.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top