• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Shirakawago Winter Light-Up

Blick auf Ogimachi vom Shiroyama-Aussichtspunkt

Wichtiger Hinweis:
In den letzten Jahren erfreut sich die Winterfestbeleuchtung von Shirakawago einer immer größeren Beliebtheit, so dass mehr und mehr Besucher in den kleinen Ort drängen. Aufgrund der Probleme, die durch den großen Besucherandrang entstehen, wird ein neues System in Kraft gesetzt, das die Besucherzahl bei den Lichterfestspielen durch Reservierungen begrenzen soll. Nachfolgend finden Sie weitere Details.

Die steilen Dächer und die massive Bauweise der Bauernhäuser von Shirakawago sind vor allem darauf ausgelegt, den großen Schneemengen standzuhalten, die jeden Winter in der Region fallen. Ogimachi versinkt im Winter in der Regel unter einer ein bis zwei Meter hohen Schneedecke. Der Schnee stellt die Einheimischen vor erhebliche Probleme, verwandelt Shirakawago aber auch in ein Winterwunderland.

Verstärkt wird dies noch durch eine besondere Festbeleuchtung, die das Dorf an bestimmten Sonntag- und Montagabenden im Januar und Februar organisiert und die zahlreiche Touristen anlockt. Während der Festbeleuchtung werden viele der Gassho-zukuri-Bauernhäuser im Dorf von 17:30 bis 19:30 Uhr angestrahlt.

2019 findet die Festbeleuchtung in Ogimachi an folgenden Terminen statt:

  • ・14. Januar 2019 (Montag, nationaler Feiertag)
  • ・20. Januar 2019 (Sonntag)
  • ・27. Januar 2019 (Sonntag)
  • ・3. Februar 2019 (Sonntag)
  • ・11. Februar 2019 (Montag, nationaler Feiertag)
  • ・17. Februar 2019 (Sonntag)

Da die Besucheranzahl bei diesem Ereignis in den letzten Jahren stark angestiegen ist, wurde entschieden, die Zahl der Besucher im Dorf zu begrenzen. So sollen übermäßiges Gedränge im Dorf und Verkehrsstaus verhindert und allen Besucher ein angenehmer und sicherer Aufenthalt ermöglicht werden. Ab 2019 muss jeder Besucher eine Reservierung vorweisen können, um das Dorf während der Lichterfestspiele zu besuchen. Im Folgenden finden Sie drei Möglichkeiten, um Ihren Besuch im Dorf zu planen:

Besuch im Rahmen einer Bustour
Mehrere Veranstalter bieten Bustouren zum Lichterfestspiel an. Einige davon stellen nur den Charterbus für die Hin- und Rückfahrt ab Takayama, Kanazawa, Toyama oder Takaoka, während bei anderen auch eine Übernachtung enthalten ist (meist in Takayama). Reservierungen sollten direkt über die Busunternehmen oder Reisebüros vorgenommen werden. Der Zeitraum, in dem Reservierungen angenommen werden, hängt vom jeweiligen Veranstalter und der gewünschten Tour ab. Bei vielen startete der Vorverkauf bereits am 1. Oktober 2018. Bei einigen der Touren ist ein Ticket für den Shuttle-Bus zum Shiroyama-Aussichtspunkt inbegriffen. Zu den Veranstaltern, die Busreisen anbieten, gehören Nohi Bus, Kaetsuno Bus und Toyama Chitetsu.

Besuch mit dem Auto
Für den Besuch der Veranstaltung mit einem eigenen PWK ist eine Parkplatzreservierung erforderlich. Im August 2018 wurden dafür die ersten Reservierungen angenommen. Die restlichen Parkplätze werden derzeit nach dem Windhundprinzip vergeben (siehe Details). Die Kosten belaufen sich auf 3.000 Yen pro regulärem Pkw. Einige Besucher, die mit dem eigenen Auto in Shirakawago anreisen, konnten sich zudem Tickets für den Shuttle-Bus zum Shiroyama-Aussichtspunkt (1.000 Yen pro Ticket) sichern. Diese sind aber mittlerweile vergriffen. Für die Anfahrt nach Shirakawago sind Winterreifen und Winterfahrkenntnisse erforderlich.

Übernachtung
Die beste Möglichkeit, die Festbeleuchtung im Dorf mitzuerleben, bietet eine Übernachtung in einem der Bauernhäuser vor Ort. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Zimmern werden 2019 Übernachtungsreservierungen nach dem Lotterieverfahren für viele der örtlichen Unterkünfte vergeben. Anfragen mussten bis zum 30. August 2018 eingereicht werden. Übernachtungsgäste erhalten ein Vorrecht auf einen Parkplatz und eine Fahrt mit dem Shuttle-Bus-zum Shiroyama-Aussichtspunkt.

Beachten Sie, dass der Besuch der Veranstaltung mit Linienbussen nicht möglich ist, da die letzten Busse am Tag noch vor Beginn der Festbeleuchtung in Shirakawago abfahren. Beachten Sie zudem, dass auch der Besuch per Taxi die Reservierung eines Parkplatzes erfordert (siehe weiter oben unter „Besuch mit dem Auto“).

Wie tagsüber auch haben Besucher den vielleicht besten Blick auf das Dorf vom Shiroyama-Aussichtspunkt. Aufgrund des begrenzten Platzes ist der Aussichtspunkt während der Lichterfestspiele nur mit den Shuttle-Bussen zu erreichen, die im Dorfzentrum abfahren. Tickets kosten 1.000 Yen und müssen im Voraus über die Website des Tourismusverbands reserviert und bezahlt werden. Übernachtungsgästen im Dorf wird ein Ticket garantiert. Der Spazierweg zum Aussichtspunkt wird gesperrt.

Besucher sollten sich darauf einstellen, dass die Temperaturen in Shirakawago während der Festbeleuchtung normalerweise bis weit unter den Gefrierpunkt sinken und Straßen und Wege mit Schnee und gelegentlich auch Eis bedeckt sind. Geeignete Kleidung, Gesichtsschutz und festes Schuhwerk sind unbedingt erforderlich. Einige Teile des Dorfs sind außerdem schlecht beleuchtet, sodass die gefährlichen, ungesicherten Wasserkanäle neben den Wegen nicht gut zu erkennen sind. Um das kleine Dorf nicht übermäßig zu belasten, werden alle Touristen gebeten, ihren Müll wieder mit nach Hause zu nehmen.

Wegbeschreibung

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top