• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Hiroshima

Sehenswürdigkeiten in Hiroshima

Hiroshima ist vor allem bekannt für zwei Welterbestätten: Der Friedenspark mit angeschlossenem Museum und die bedrückende Atombombenkuppel im Herzen der Stadt erinnern an die verheerenden Folgen des Atombombenabwurfs. Nur eine kurze Fährenfahrt entfernt auf der Insel Miyajima erwartet Sie das berühmte Torii-Tor am Itsukushima-Schrein.
Doch die Präfektur Hiroshima hat noch mehr zu bieten. Das Landschaftsbild der Region, die zu den geografisch vielfältigsten Präfekturen Japans zählt, reicht von dicht bewaldeten Bergen und tiefen Schluchten im Norden bis zu den Inselketten des Seto-Binnenmeers im Süden. Tagesausflüge in die denkmalgeschützten Bezirke Takeharas oder den Inselort Mitarai entführen Sie auf direktem Weg zurück in die Vergangenheit. Weiter östlich liegen die lebendige Stadt Onomichi und der Startpunkt der Shimanami Kaido-Radtour, die über mehrere kleine Inseln auf die Insel Shikoku führt.

10:00

Flughafen Hiroshima

10:20

Bus: 60 Minuten

10:40

Atombombenkuppel

Die Atombombenkuppel – ein Symbol gegen das Vergessen

Das verstörende Metallskelett der Atombombenkuppel an der ehemaligen Ausstellungshalle für Industriegüter der Präfektur Hiroshima gilt weltweit als Symbol für die internationale Friedensbewegung und den Einsatz für nukleare Abrüstung. Die Kuppel befindet sich nur wenige Meter von der Stelle entfernt, an der in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs die erste Atombombe abgeworfen wurde, und ist eines der wenigen Bauwerke, das durch die Detonation nicht vernichtet wurde. Obwohl sich Hiroshima inzwischen zu einer lebendigen modernen Stadt entwickelt hat, dient das Mahnmal, das 1996 auch von der UNESCO in das Welterbe aufgenommen wurde, als ständige Erinnerung an die Zerstörung und das Leiden des Krieges. Ein Besuch an dieser geschichtsträchtigen Stätte gehört bei jeder Japan-Reise zum Pflichtprogramm. Vor Ort stehen zahlreiche freiwillige Helfer und Überlebende des Atombombenabwurfs bereit, um Besuchern auf eindrückliche Weise die Geschehnisse an diesem verhängnisvollen wolkenlosen Morgen im August 1945 zu schildern.

Adresse
1-10 Otemachi, Bezirk Naka, Hiroshima, Präfektur Hiroshima 730-0051
Wegbeschreibung (Bahnhof/Bushaltestelle)
Straßenbahnhaltestelle Genbaku Dome-mae

5 Gehminuten

10:40

Friedenspark und Friedensmuseum

Friedenspark und Friedensmuseum – Ort der Besinnung und Meditation

Der Friedenspark liegt gegenüber der Atombombenkuppel auf der anderen Seite des Flusses. Neben Ausstellungen zum Atombombenabwurf sind hier auch verschiedene Denk- und Mahnmäler wie das Kinder-Friedensmonument und die Flamme des Friedens zu besichtigen. Der Keller des Rasthauses, das sich gleich gegenüber von der Atombombenkuppel auf der anderen Seite der Brücke befindet, ist ebenfalls noch aus der Zeit der Detonation erhalten und für Besucher zugänglich. Das Friedensmuseum schließt sich südlich an den Park an. Es wurde 1955 eröffnet und hat zwei Flügel. Der Ostflügel beleuchtet die Vorkriegsjahre in Hiroshima und behandelt die Ereignisse, die zum Abwurf der Atombombe geführt haben. Im Anschluss werden die Folgen des Angriffs und die späteren Bemühungen um den weltweiten Frieden dokumentiert. Der Westflügel schildert die konkreten Schäden der Bombe und enthält beklemmende Berichte von Augenzeugen.

Adresse
〒730-0811 Präfektur Hiroshima, Hiroshima, Bezirk Naka, Nakajimacho, 1 Chome-me
Öffnungszeiten
08:30 bis 17:00/19:00
Eintritt
Park: Kostenlos, Museum: 200 Yen

5 Gehminuten

10:40

Burg Hiroshima

Burg Hiroshima – alte Festung im Herzen der Stadt

Die Burg Hiroshima liegt nur wenige Minuten nördlich vom Friedenspark. Die Anlage wurde 1589 von Mori Terumoto erbaut und diente dem Mori-Clan als Herrschaftssitz über seine Ländereien im westlichen Japan. Die entscheidende Schlacht von Sekigahara während der sogenannten „Zeit der streitenden Reiche“ läutete den Untergang des Mori-Clans ein. Die Burg fiel schließlich in die Hände des Asano-Clans, der sie die nächsten zwei Jahrhunderte hielt. Obwohl die Burg die Kriege und Konflikte aus über 350 Jahren überdauert hat, konnte sie 1945 der Zerstörungskraft der Atombombe nicht standhalten. Bei der heutigen Anlage handelt es sich um eine sorgfältige Rekonstruktion, die 1958 fertiggestellt wurde. Besucher können die Burg besichtigen und den Turm besteigen. Auf den einzelnen Etagen sind Ausstellungen zur Geschichte der Burg sowie zu ihrem Bau und dem traditionellen Alltag der Samurai in der Edo-Zeit zu sehen. Außerdem haben Besucher die Möglichkeit, eine Samurai-Rüstung anzulegen und damit für ein unvergessliches Foto zu posieren.

Adresse
21-1 Motomachi, Bezirk Naka, Hiroshima, Präfektur Hiroshima 730-0011
Öffnungszeiten
09:00 bis 17:00/18:00
Eintritt
370 Yen
Wegbeschreibung
10 Minuten mit Straßenbahn oder Bus vom JR-Bahnhof Hiroshima bis Haltestelle „Kamiya-cho“; von dort sind es noch 15 Gehminuten. Auch die Atombombenkuppel ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top