• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Jomonsugi

Die Jomonsugi

Die Jomonsugi (縄文杉, Jomonsugi) ist die Hauptattraktion auf Yakushima. Wissenschaftlern zufolge soll die Sicheltanne zwischen 2.000 und 7.200 Jahre alt sein. Sie gilt als ältester Baum Japans und stammt aus der Jomon-Zeit, nach der sie benannt wurde. Mit einer Höhe von ca. 25 Metern ist sie nicht besonders groß, misst am Stamm aber einen beachtlichen Durchmesser von ca. 5 Metern.

Die Jomonsugi wurde vermutlich bereits vor Hunderten Jahren in der Edo-Zeit von Holzfällern entdeckt. Durch ihre unregelmäßige Form blieb sie aber wie die übrigen uralten Bäume auf Yakushima von der Fällung verschont. In den 1960er Jahren wurde sie wiederentdeckt und steht mittlerweile gemeinsam mit den übrigen Wäldern auf Yakushima als Nationalpark unter Schutz.

Der Fußweg zur Jomonsugi führt an einigen anderen berühmten Bäumen der Insel vorbei. Hierzu gehören die Meotosugi (ein Baumpaar, das einem Mann und einer Frau ähnelt, die sich umarmen), die Daiosugi (wörtlich: „Großer König der Sicheltannen“) – einer der größten Bäume auf der Insel – und Wilsons Stumpf, der ausgehöhlte Stamm einer vor fast 300 Jahren gefällten Sicheltanne.

Wilsons Stumpf/Die Takatsuka-Hütte

Die Rundwanderung dauert etwa zehn Stunden. Sie sollten daher bereits vor der Morgendämmerung aufbrechen, um bei Sonnenuntergang wieder zurück zu sein. Der erste Abschnitt auf dem Anbo Trail führt an einer selten genutzten Bahnlinie entlang und ist flach und relativ einfach zu bewältigen. Der zweite Abschnitt auf dem Okabu Trail besteht aus unbefestigten Waldwegen, Stegen und Holzstufen und ist oft steil.

Wenn Sie die Wanderung in gemächlicherem Tempo absolvieren möchten, können Sie in der Takatsuka-Hütte übernachten, auf die Sie etwa 200 Meter hinter der Jomonsugi treffen. Die neuere und größere Shin Takatsuka liegt etwa einen Kilometer weiter am Miyanoura Trail. Übernachtungen sind nur in den Hütten gestattet, an denen es kein Personal, aber Trockentoiletten gibt.

Der Anbo Trail/Der Okabu Trail

Wie bei jeder Wanderung ist geeignete Ausrüstung erforderlich. Es wird dringend empfohlen, guten Regenschutz dabeizuhaben und Wanderschuhe zu tragen. Außerdem müssen Sie Ihre eigene Verpflegung, Toilettenartikel und viel Wasser mitbringen. Toiletten und Wasser sind am Ausgangspunkt, am Beginn des Okabu Trails und an der Jomonsugi erhältlich. (Die Toiletten befinden sich an der Takatsuka-Hütte, Wasser gibt es an den Stufen vor dem Baum.)

Japanisch und Englisch sprechende Parkmitarbeiter leisten Unterstützung, obwohl sie nicht unbedingt benötigt werden, da die Wege gut auf Englisch und Japanisch ausgeschildert sind. Die Parkmitarbeiter vermitteln aber auch wissenswerte Informationen zur Geschichte und Ökologie der Sehenswürdigkeiten an der Strecke.

Anfahrtsbeschreibung

Die Jomonsugi ist nur zu Fuß zu erreichen. Die meisten Besucher folgen dabei dem Anbo Trail. Der Wanderweg beginnt am Ausgangspunkt Arawaka, der ca. 30 Busminuten von der Ortschaft Anbo entfernt ist. Von März bis November ist die Zufahrtsstraße für Privatfahrzeuge gesperrt, da sie das hohe Verkehrsaufkommen nicht bewältigen kann. Wanderer können stattdessen den Shuttle-Bus vom Yakusugi-Museum (屋久杉自然館, Yakusugi Shizenkan) bis zum Ausgangspunkt Arakawa (荒川登山口, Arakawa Tozanguchi) nehmen.

Die Fahrt mit dem Shuttle-Bus dauert 35 Minuten und kostet 1.380 Yen (hin und zurück). Hinzu kommen 1.000 Yen für Maßnahmen zum Schutz und Erhalt (2.000 Yen für Besucher, die auf dem Berg übernachten). Fahrkarten sollten mindestens einen Tag im Voraus in der Touristeninformation in Miyanoura, Anbo oder am Flughafen erworben werden. Auch in einigen Hotels der Insel sind die Tickets erhältlich.

Eine alternative Wanderroute führt vom Shiratani Unsuikyo über den Tsuji Toge-Pass und trifft etwa nach der Hälfte der Strecke auf den Anbo Trail. Diese Route dauert insgesamt ca. 12 Stunden und ist anspruchsvoller.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top