• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Kabuki

Das Kanamaruza-Theater, ein traditionelles Kabuki-Theater

Kabuki (歌舞伎) ist eine traditionelle japanische Theaterform, deren Wurzeln bis in die Edo-Zeit zurückreichen. Zusammen mit No und Bunraku zählt Kabuki zu den drei klassischen japanischen Theaterformen und wurde von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe der Menschheit ausgezeichnet.

Allgemeiner Überblick

Kabuki ist eine sehr theatralische Kunstform, die sich durch kunstvoll entworfene Kostüme, auffälliges Schminken, ausgefallene Perücken und – vielleicht am wichtigsten – eine überzeichnete Mimik und Gestik der Schauspieler auszeichnet. Die stark stilisierten Bewegungen sollen helfen, dem Publikum die Intention zu vermitteln. Dies ist umso wichtiger, als in der Regel eine altmodische Form der japanischen Sprache gesprochen wird, die selbst für Japaner nur schwer zu verstehen ist.

Dynamische Bühnensets mit Drehbühnen und Falltüren ermöglichen schnelle Kulissenwechsel bzw. Auftritte oder Abgänge von Schauspielern. Eine weitere Besonderheit der Kabuki-Bühne ist der Laufsteg (Hanamichi) durch den Publikumssaal, über den dramatische Auftritte oder Abgänge erfolgen können. Für zusätzliche Atmosphäre sorgt Live-Musik auf traditionellen Instrumenten. All diese Elemente fügen sich zu einer visuell beeindruckenden und faszinierenden Darbietung zusammen.

Die Handlung der Kabuki-Stücke dreht sich in der Regel um historische Ereignisse, bewegende Dramen, moralische Konflikte, Liebesgeschichten, tragische Verschwörungen oder andere allgemein bekannte Geschichten. Kabuki-Darbietungen zeichnen sich auch dadurch aus, dass oft nur ein Ausschnitt aus einer Geschichte behandelt wird (meist der beste Teil). Um mehr von der Aufführung zu haben, empfiehlt es sich daher, sich vorab etwas ausführlicher über die Handlung zu informieren. In einigen Theatern können Kopfhörer gemietet werden, über die Begleittexte und Erläuterungen in englischer Sprache eingespielt werden.

Das Innere im ehemaligen Kabukiza-Theater, einem modernen Kabuki-Theater

Merkmale und Gepflogenheiten des Kabuki-Theaters

Kabuki wurde ursprünglich nur von Frauen aufgeführt und war vor allem beim einfachen Volk beliebt. Später in der Edo-Zeit wurden Frauen durch das Tokugawa-Shogunat von der Teilnahme an den Aufführungen ausgeschlossen. Bis heute wird Kabuki ausschließlich von Männern aufgeführt. Mehrere männliche Kabuki-Schauspieler sind deshalb auf weibliche Rollen (Onnagata) spezialisiert.

Auffällig sind unter anderem die schwarz gekleideten Assistenten, die immer wieder die Bühne betreten. Diese so genannten „Kurogo“ reichen den Schauspielern Requisiten oder leisten in anderer Form Unterstützung, um einen reibungslosen Ablauf der Vorführung zu gewährleisten, sollen vom Publikum aber nicht beachtet werden.

Dass Zuschauer den Schauspielern auf der Bühne Namen zurufen, ist kein Zeichen der Geringschätzung: Alle Kabuki-Schauspieler haben einen eigenen Hausnamen (Yago), der in enger Verbindung mit ihrer jeweiligen Theatertruppe steht. Die Kabuki-Theatertruppen sind straff hierarchisch geführte Organisationen, in denen Familienmitglieder oft über mehrere Generationen vertreten sind. Es ist guter Brauch, an geeigneten Stellen im Stück als Zeichen der Unterstützung die Hausnamen der Schauspieler zu rufen.

Abendkleidung ist zum Besuch einer Kabuki-Aufführung nicht erforderlich, es wird aber empfohlen, ordentliche Kleidung und Schuhe zu tragen. Gelegentlich (oft am Tag der Premiere) tragen einige Frauen im Publikum auch einen traditionellen Kimono.

Blick von unten auf die Drehbühne in einem traditionellen Kabuki-Theater

Besuch einer Kabuki-Aufführung

Früher fanden Kabuki-Aufführungen für das einfache Volk in ausgewählten Theatern in Großstädten wie Edo (dem heutigen Tokyo), Osaka und Kyoto statt. Daneben gab es regionale Kabuki-Abwandlungen in kleineren Städten.

Heute können Besucher Kabuki-Stücke am einfachsten in ausgewählten Theatern mit Sitzreihen nach westlicher Art verfolgen. Die Aufführungen sind in der Regel in zwei oder drei Segmente unterteilt (eines am frühen Nachmittag und eines gegen Abend), wobei jedes Segment wiederum aus mehreren Akten besteht. Tickets werden meist pro Segment verkauft, sind in einigen Fällen aber auch für einzelne Akte erhältlich. Die Kosten liegen typischerweise bei ca. 2.000 Yen für einen einzelnen Akt oder zwischen 3.000 und 25.000 Yen für ein ganzes Segment (je nach Sitzplatzkategorie).

Nachfolgend finden Sie einige Informationen dazu, wo Sie Kabuki-Aufführungen besuchen können:

Kabukiza-Theater  Tokyo
Über der U-Bahn-Station Higashi-Ginza (Hibiya-/Asakusa-Linie)

Das Kabukiza im Tokioter Bezirk Ginza wurde umgebaut und im April 2013 wiedereröffnet. Es ähnelt weitgehend seinem Vorgänger – abgesehen von dem Wolkenkratzer, der sich jetzt über dem Theater erhebt. Dieses Theater ist für ausländische Touristen die erste Wahl, da fast täglich Aufführungen stattfinden und sowohl Tickets für einzelne Akte als auch Bildschirme mit englischen Begleittexten erhältlich sind. Tickets für einen einzelnen Akt können nur direkt am Tag der Aufführung an einem speziellen Schalter erworben werden. Reguläre Tickets können dagegen auch über eine englischsprachige Website gebucht werden.

Nationaltheater  Tokyo
5 Gehminuten von der U-Bahn-Station Hanzomon (Hanzomon-Linie) oder 10 Gehminuten von der U-Bahn-Station Nagatacho (Yurakucho-/Hanzomon-/Nanboku-Linie)

Den Großteil des Jahres finden in dem Nationaltheater Kabuki-Aufführungen statt. Vor Ort können in der Regel Geräte mit Informationen in englischer Sprache gemietet werden.

Minamiza-Theater  Kyoto
Im Bezirk Gion, direkt neben dem Keihan-Bahnhof Gion-shijo oder 5 Gehminuten vom Hankyu-Bahnhof Kawaramachi

Im Minamiza-Theater finden einige Aufführungen pro Jahr statt, die jeweils über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen laufen. Je nach Aufführung sind möglicherweise Geräte mit Informationen in englischer Sprache erhältlich.

Shochikuza-Theater  Osaka
Im Bezirk Dotombori, unweit vom Bahnhof Namba

Im Shochikuza-Theater finden einige Aufführungen pro Jahr statt, die jeweils über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen laufen. Geräte mit Informationen in englischer Sprache sind in der Regel nicht verfügbar.

Hakataza-Theater  Fukuoka
Neben der U-Bahn-Station Nakasu Kawabata

Im Hakataza-Theater finden einige Aufführungen pro Jahr statt, die jeweils über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen laufen.

Historische Theater

Diese Theater werden nicht länger hauptsächlich für Veranstaltungen genutzt, sondern sollen vor allem Besuchern einen Eindruck vom Aufbau und der Atmosphäre der traditionellen Kabuki-Theater vermitteln. Eine Besonderheit dieser traditionellen Theater ist, dass es keine Sitzreihen nach westlicher Art gibt. Stattdessen nehmen die Zuschauer in viereckigen Sitzbereichen, die durch Holzbalken voneinander abgetrennt sind, auf Kissen auf dem Boden Platz.

Kanamaruza-Theater  Kotohira
15 Gehminuten vom JR- oder Kotoden-Bahnhof Kotohira

Dieses wundervolle historische Theater kann von Touristen auf eigene Faust besichtigt werden. Kabuki-Aufführungen finden lediglich während einiger Wochen im April statt. Das Kanamaruza liegt nur wenige Schritte von der Hauptzufahrtsstraße zum Kompira-Schrein entfernt.

Uchikoza-Theater  Uchiko
5-10 Gehminuten vom JR-Bahnhof Uchiko

In dem ebenfalls auf Shikoku gelegenen Uchikoza-Theater fanden früher sowohl Kabuki- als auch Bunraku-Aufführungen statt. Heute stehen allerdings nur noch in größeren Abständen Bunraku-Darbietungen auf dem Programm. Den Großteil des Jahres über kann das Theater von Touristen besichtigt werden.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top