• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Odaiba

Blick von Odaiba auf die Regenbogenbrücke

Das beliebte Einkaufs- und Unterhaltungsviertel Odaiba (お台場) befindet sich auf einer künstlichen Insel in der Bucht von Tokyo. Gegen Ende der Edo-Zeit (1603-1868) wurden hier ursprünglich mehrere Forts auf kleinen künstlichen Inseln errichtet (daiba bedeutet wörtlich „Fort“), um Tokyo vor möglichen Angriffen vom Meer zu schützen – insbesondere als Reaktion auf die Kanonenbootdiplomatie des amerikanischen Kommodores Perry.

Mehr als ein Jahrhundert später wurden die kleinen Inseln durch massive Landaufschüttungen zu größeren Inseln verbunden, und in den extravaganten 1980ern nahm Tokyo ein spektakuläres Bauprojekt in Angriff, um die Inseln in ein futuristisches Wohn- und Geschäftsviertel zu verwandeln. Nachdem die Wirtschaftsblase Anfang der 1990er platzte, kamen die Bauarbeiten fast zum Stillstand, sodass Odaiba nahezu unerschlossen blieb.

Aqua City und das Fuji TV-Gebäude

Erst als in der zweiten Hälfte der 1990er mehrere Hotels, Einkaufszentren und die Hochbahnlinie Yurikamome eröffnet wurden, entwickelte sich Odaiba zu einem von Tokyos beliebtesten Touristen- und Ausgehzielen mit einem großen Angebot an Geschäften, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten.

Trotz der anfänglichen Rückschläge wurden letztlich mehrere aufwendige Bauprojekte realisiert, darunter einige der architektonisch gewagtesten Bauwerke Tokyos wie das Fuji TV-Gebäude, das Telecom Center und das Messegelände Tokyo Big Sight. Dank der modernen Stadtplanung weist Odaiba auch zahlreiche Grünflächen und (mithilfe von erhöhten Fußgängerwegen usw.) eine gelungene Mischung aus motorisiertem und Fußgängerverkehr auf.

Bereich um das Fuji TV-Gebäude

Fuji TV-Gebäude
Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00
Geschlossen: Montags (bzw. am Dienstag, sofern der Montag ein nationaler Feiertag ist)
Eintritt: Kostenlos (Aussichtsplattform: 550 Yen)

Der Hauptsitz von Fuji Television, einem landesweiten japanischen TV-Privatsender. Besucher können sich Ausstellungen zu beliebten Sendungen ansehen, Fuji TV-Artikel im Shop kaufen und das futuristisch anmutende Aussichtsdeck im kugelförmigen Teil des Gebäudes besuchen.

Decks Tokyo Beach
Geschäfte: 11:00 bis 21:00
Restaurants: 11:00 bis 21:00 (teilweise bis 24:00)
Themenparks: unterschiedliche Öffnungszeiten
Geschlossen: Täglich geöffnet
Eintritt: Kostenlos (Eintritt zu Themenparks ausgenommen)

Im Einkaufszentrum Decks gibt es verschiedene Geschäfte, Restaurants und mehrere überdachte Themenparks, darunter das Tokyo Joypolis (nach Umbauarbeiten im Juli 2012 wiedereröffnet), ein Legoland Discovery Center, einen Ableger des Wachsmuseums Madam Tussauds und ein Museum für Trickkunst. Eine Hongkong nachempfundener Gastronomie-Themenpark und der Muscle Park wurden 2010 geschlossen.

Aqua City Odaiba
Öffnungszeiten: 11:00 bis 21:00
Restaurants: 11:00 bis 23:00 (teilweise bis 04:30)
Geschlossen: Täglich geöffnet

Das Einkaufszentrum Aqua City umfasst verschiedene Geschäfte, Boutiquen, Restaurants, Cafés und ein Großkino mit 13 Sälen. Im fünften Stock befindet sich eine Ramen-Gastronomiehalle, wo Sie unterschiedliche Ramen-Gerichte aus ganz Japan probieren können. Vom hölzernen Deck vor dem Aqua City und den angrenzenden Decks bieten sich schöne Ausblicke auf die Regenbogenbrücke.

DiverCity Tokyo Plaza
Geschäfte: 10:00 bis 21:00
Restaurants: 11:00 bis 23:00
Geschlossen: Täglich geöffnet

Dieser Einkaufs-, Restaurant- und Unterhaltungskomplex wurde 2012 eröffnet. Er bietet Attraktionen rund um die Anime-Serie Gundam, darunter eine Gundam-Statue in „Lebensgröße“ vor dem Gebäude und das Geschäft Gundam Base Tokyo für Kunststoffmodelle.

Regenbogenbrücke
Die Regenbogenbrücke verbindet Odaiba mit dem Rest von Tokyo. Die zweistöckige Brücke ist ein Wahrzeichen der Bucht und bietet bei nächtlicher Beleuchtung einen besonders schönen Anblick. Über die Brücke führen eine Schnellstraße, eine normale Straße, die Yurikamome-Bahnlinie sowie Fußgängerwege auf beiden Seiten.

Bereich um das Telecom Center

Telecom Center
Aussichtsplattform:
15:00 bis 21:00 (unter der Woche)
11:00 bis 21:00 (am Wochenende und an nationalen Feiertagen)
Geschlossen: Montags (bzw. am Folgetag, sofern der Montag ein Feiertag ist)
Eintritt: 500 Yen

Das Telecom Center mit seinen zahlreichen großen Satellitenantennen auf dem Aussichtsdeck ist ein wichtiger Knotenpunkt für den Datenhighway. Von der Aussichtsplattform bieten sich auch schöne Ausblicke über die Bucht. An klaren Tagen reicht der Blick bis zum Berg Fuji.

Museum für Meereswissenschaften
* Hauptgebäude auf unbestimmte Zeit wegen Umbau geschlossen. Die Schiffe sind geöffnet.
Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00 (Einlass bis 16:30)
Geschlossen: Montags (bzw. am Folgetag, sofern der Montag ein Feiertag ist), Neujahrsfeiertage
Eintritt: Kostenloser Zugang zu den Schiffen während der Renovierungsarbeiten

Dieses Museum ähnelt einem großen, vor Odaiba vor Anker gegangenen Kreuzfahrtschiff. Das Hauptgebäude mit geschichtlichen und technischen Ausstellungen zu Schiffbau und Schifffahrt ist derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Während der Umbauphase wurde ein Minimuseum eingerichtet, in dem ein kleiner Teil der Museumssammlung zu sehen ist. Außerhalb des Gebäudes können zwei echte Schiffe besichtigt werden, die dauerhaft neben dem Museum vor Anker liegen.

Nationales Museum für Zukunftsforschung und Innovation
Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:00
Geschlossen: Dienstags und 28. Dezember bis 1. Januar
Eintritt: 620 Yen

Dieses hervorragende, hochgradig interaktive und zweisprachige Museum ist auch unter dem Namen Miraikan bekannt und zeigt Ausstellungen zu den Bereichen Umwelt, Roboter (darunter u. a. ASIMO), Informationstechnologie, Biologie und Weltraumforschung.

Oedo Onsen Monogatari
Öffnungszeiten: 11:00 bis 9:00 (Einlass bis 7:00)
Geschlossen: Einmal im Monat frühe Schließung um 23:00 zur Reinigung
Eintritt: 2.720 Yen (2.180 Yen nach 18:00 Uhr). 216 Yen Aufschlag am Wochenende und an Feiertagen. Weitere 2.160 Yen Nachtaufschlag nach 02:00 Uhr.

Das 2003 eröffnete Oedo Onsen ist ein Themenpark mit Thermalbadlandschaft im Look der Edo-Zeit. Die verschiedenen Hallen- und Außenbecken werden mit heißem Quellwasser gespeist, das aus einer Tiefe von 1.400 Metern gepumpt wird. Daneben gibt es Restaurants, Massagen, Spiele und andere Unterhaltungsangebote sowie Übernachtungsmöglichkeiten.

Palette Town

Palette Town ist ein großer Einkaufs- und Unterhaltungskomplex, zu dem das Einkaufszentrum Venus Fort, das Toyota Mega Web, ein Riesenrad, die Konzerthalle Zepp Tokyo und das Tokyo Leisureland gehören.

Venus Fort
Öffnungszeiten: 11:00 bis 21:00
Restaurants: 11:00 bis 23:00
Geschlossen: Täglich geöffnet
Eintritt: Kostenlos

Das Einkaufszentrum Venus Fort ist im Stil einer südeuropäischen Stadt aus dem 18. Jahrhundert gehalten und bietet über hundert Geschäfte, Modeboutiquen, Cafés und Restaurants auf drei Stockwerken sowie einige Outlets im Obergeschoss.

Toyota Mega Web
Öffnungszeiten: 11:00 bis 21:00 (einige Attraktionen schließen 1-3 Stunden früher)
Geschlossen: In unregelmäßigen Abständen an bestimmten Einzeltagen
Eintritt: Kostenlos (Testfahrten: 300 Yen)

Das Mega Web ist ein gigantisches Ausstellungsgelände, auf dem alle neuen Modelle, Autozubehörteile und Technologien von Toyota präsentiert werden. Zu den größten Attraktionen gehören Testfahrten auf der Teststrecke (Vorlage eines in Japan gültigen Führerscheins erforderlich) und ein Oldtimer-Museum.

Riesenrad
Öffnungszeiten: 10:00 bis 22:00 (freitags und samstags meist bis 23:00)
Geschlossen: Täglich geöffnet
Eintritt: 920 Yen (ganze Kabine: 3.080 Yen)

Mit einer Höhe von 115 Metern zählt dieses Riesenrad zu den größten der Welt. Aus den Kabinen, die jeweils Sitzplätze für 6 Personen bieten (bzw. 4 Personen in den Glaskabinen) bieten sich bei der ca. 15-minütigen Umrundung schöne Ausblicke über die Bucht von Tokyo und Odaiba.

Bereich um das Messe- und Konferenzzentrum Big Sight

Tokyo Big Sight
Je nach Veranstaltung unterschiedliche Öffnungszeiten und Eintrittsgebühren

Das auch als Tokyo International Exhibition Center bekannte Tokyo Big Sight ist das größte Messe- und Konferenzzentrum in Japan und zählt zu den Gebäuden mit der auffälligsten Architektur auf der Insel. Das ganze Jahr über finden im Big Sight die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt, darunter die Tokyo International Anime Fair, die Comics-Messe Comiket und die Tokyo Motor Show.

Panasonic Center
Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 (Einlass ins Risupia bis 17:00)
Geschlossen: Montags (bzw. am Dienstag, sofern der Montag ein nationaler Feiertag ist) und an Neujahr
Eintritt: Kostenlos (Risupia: 500 Yen)

Das Panasonic Center ist eine Ausstellungshalle für die neuesten Produkte und Technologien der Panasonic Corporation. Zu sehen sind unter anderem die neuesten Kameras, Fernseher, Computer, Nintendo-Spiele und Haushaltsgeräte. Im dritten Stock befindet sich das Risupia, ein interaktives Mathematik- und Wissenschaftsmuseum.

Anfahrtsbeschreibung

Schon der Weg nach Odaiba kann ein echtes Erlebnis sein, denn aus der Yurikamome-Hochbahn und den Booten bieten sich spektakuläre Ausblicke auf die Regenbogenbrücke sowie das Hafen- und Ufergelände von Tokyo. Darüber hinaus können Sie über die Regenbogenbrücke auch zu Fuß auf die Insel gelangen.

Mit der Yurikamome-Bahn
Die automatisierten und auf Gummireifen fahrenden Hochbahnzüge der Yurikamome-Linie verbinden den Bahnhof Shimbashi auf der Yamanote-Linie mit allen Attraktionen auf Odaiba und der U-Bahn-Station Toyosu der Yurakucho-Linie. Die Züge starten alle paar Minuten. Die Fahrt von Shimbashi bis Daiba dauert 15 Minuten und kostet 320 Yen. Ab drei Fahrten mit der Yurikamome-Bahn dürfte sich eine Tageskarte für 820 Yen lohnen. Die Yurikamome-Bahn ist nicht im Japan Rail Pass inbegriffen.

Die Yurikamome-Bahn überquert auf der Fahrt nach Odaiba die Regenbogenbrücke und bietet spektakuläre Ausblicke über den Hafen und das Hafengebiet von Tokyo. Den besten Blick sichern Sie sich, wenn Sie am vorderen Ende des Zuges sitzen oder stehen.

Mit der Rinkai-Linie
Die Rinkai-Linie verbindet den Bahnhof Osaki der JR-Linie Yamanote mit dem Bahnhof Shin-Kiba der JR-Linie Keiyo und hält unterwegs auf Odaiba an den U-Bahn-Stationen Tokyo Teleport und Kokusai Tenjijo. Einige Züge der JR-Linie Saikyo bedienen über die Rinkai-Linie Direktverbindungen zwischen Shinjuku, Shibuya und Odaiba.

Die Fahrt von Shinjuku zur Station Tokyo Teleport auf Odaiba dauert 25 Minuten und kostet 500 Yen. Beachten Sie, dass der Japan Rail Pass, das Seishun 18 Kippu und ähnliche JR-Tickets auf der Rinkai-Linie zwischen Osaki und Shin-Kiba nicht gültig sind, obwohl sie von JR-Zügen befahren wird.


Mit dem Boot
Tokyo Water Bus bedient Verbindungen zwischen dem Odaiba Seaside Park und dem Hinode-Pier (20 Minuten, 480 Yen, 1-2 Boote/Stunde) mit Anschlussverbindungen nach Asakusa. In größeren Abständen verkehren Direktboote zwischen Asakusa und Odaiba (50 Minuten, 1.560 Yen). Darüber hinaus legen Boote vom Hinode-Pier in Richtung Palette Town und Tokyo Big Sight ab (25-35 Minuten, 410 Yen, ein Boot pro Stunde außer montags und dienstags).

Die Fußgängerspur auf der Regenbogenbrücke

Zu Fuß
Die Regenbogenbrücke kann auch zu Fuß überquert werden. Auf der 30-45 Minuten langen Strecke bieten sich schöne Ausblicke über das Hafengelände. Der Fußgängerweg beginnt unweit des Bahnhofs Shibaura-futo und führt auf der „Stadtseite“ der Brücke an den Gleisen der Yurikamome-Bahn entlang. Die nächstgelegene Haltestelle auf der „Odaiba-Seite“ der Brücke ist Odaiba Kaihinkoen. Fahrräder dürfen die Spur nicht benutzen.

Beachten Sie, dass die Fußgängerwege nachts geschlossen werden (April bis Oktober 21:00 bis 9:00, November bis März 18:00 bis 10:00) sowie auch am dritten Montag jeden Monats, vom 29. bis 31. Dezember, während des Feuerwerks in der Bucht von Tokyo und bei schlechtem Wetter gesperrt sind.

Quelle: japan-guide.com

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top