• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Hiroshima

Sehenswürdigkeiten in Hiroshima

Hiroshima ist vor allem bekannt für zwei Welterbestätten: Der Friedenspark mit angeschlossenem Museum und die bedrückende Atombombenkuppel im Herzen der Stadt erinnern an die verheerenden Folgen des Atombombenabwurfs. Nur eine kurze Fährenfahrt entfernt auf der Insel Miyajima erwartet Sie das berühmte Torii-Tor am Itsukushima-Schrein.
Doch die Präfektur Hiroshima hat noch mehr zu bieten. Das Landschaftsbild der Region, die zu den geografisch vielfältigsten Präfekturen Japans zählt, reicht von dicht bewaldeten Bergen und tiefen Schluchten im Norden bis zu den Inselketten des Seto-Binnenmeers im Süden. Tagesausflüge in die denkmalgeschützten Bezirke Takeharas oder den Inselort Mitarai entführen Sie auf direktem Weg zurück in die Vergangenheit. Weiter östlich liegen die lebendige Stadt Onomichi und der Startpunkt der Shimanami Kaido-Radtour, die über mehrere kleine Inseln auf die Insel Shikoku führt.

10:00

Bahnhof Hiroshima

10:20

10 Gehminuten

10:40

Shukkeien-Garten

Shukkeien-Garten – Ruhepol im hektischen Alltag

Der Shukkeien-Garten wurde 1620 vom einheimischen Feudalherren Asano Nagaakira in Auftrag gegeben. Für die Gestaltung war Asanos Gefolgsmann Ueda Soko, ein berühmter Teezeremoniemeister, verantwortlich. Später spendete die Familie Asano den Garten der Präfektur Hiroshima, die ihn seit 1940 der Öffentlichkeit zugänglich macht. Obwohl das Gelände durch die Atombombe in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte es restauriert und 1951 wiedereröffnet werden. Der beschauliche, traditionelle japanische Garten liegt nur wenige Gehminuten von der Burg Hiroshima und dem Friedenspark entfernt und stellt eine friedliche Naturoase inmitten des hektischen Stadtalltags dar. Neben sorgfältig im Miniaturformat nachgestellten Naturszenen gibt es im Park auch strategisch platzierte Teeräume und Rastbereiche mit schönem Ausblick. Besonders viele Besucher kommen im Frühling und Herbst, um die Pflaumen- und Kirschblüte bzw. das bunt leuchtende Laub zu bewundern. Eine weitere beliebte Attraktion sind die bunten Koi-Karpfen im reizvoll angelegten See in der Mitte des Parks.

Adresse
2-11 Kaminoboricho, Bezirk Naka, Hiroshima, Präfektur Hiroshima 730-0014
Öffnungszeiten
09:00 bis 17:00/18:00
Eintritt
260 Yen
Wegbeschreibung
15 Gehminuten vom Bahnhof Hiroshima bzw. Straßenbahnhaltestelle Shukkeien-mae. Der Garten ist auch nur wenige Gehminuten vom Friedenspark entfernt und liegt ganz in der Nähe der Burg Hiroshima.
10:20

10 Gehminuten

10:40

Okonomiyaki nach Hiroshima-Art

Okonomiyaki – einheimische Spezialität mit langer Tradition

Für die Einwohner Hiroshimas ist Okonomiyaki (ein herzhafter, pizzaähnlicher Teigfladen) das ultimative Wohlfühlgericht. Anders als bei der in Osaka üblichen Variante des Gerichts, bei der die Zutaten unter den Teig gemischt werden, besteht Okonomiyaki nach Hiroshima-Art aus einzelnen Schichten. Die Grundlage bildet ein dünner Mehlteig, auf dem Kohl- oder Bohnensprossen verteilt werden. Anschließend kommen je nach Geschmack noch Ei, Fleisch und verschiedene andere Zutaten hinzu. Diese typische regionale Delikatesse stammt aus den Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs nach dem Krieg. An den einzelnen Schichten lässt sich ablesen, welche Zutaten nacheinander wieder in der Stadt erhältlich waren. Die unterste Schicht – der Teig – ist auf die unmittelbare Nachkriegszeit zurückzuführen, in der die alliierten Streitkräfte die Stadtbevölkerung mit Mehl versorgten. Jedes Restaurant schwört auf eine eigene Variante mit jeweils unterschiedlichen Belägen und Zubereitungsformen, sodass keine zwei Okonomiyaki-Restaurants gleich sind. Nehmen Sie sich also Zeit, um verschiedene Variationen auszuprobieren und Ihr Lieblings-Okonomiyaki zu entdecken.

Adresse
Hiroshima
10:00

Bahnhof Hiroshima

10:20

Zug: 40 Minuten

10:20

Fähre: 30 Minuten

10:40

Itsukushima-Schrein

Der Itsukushima-Schrein – ein Pilgerort für Besucher aus aller Welt

Der Itsukushima-Schrein auf der Insel Miyajima gilt als einer der drei idyllischsten Schreine Japans. Der zinnoberrote Schrein mit seinem Torii-Tor scheint vor dem dunkelgrünen Berg Misen auf dem Wasser zu schwimmen und zählt zu den bekanntesten kulturellen Wahrzeichen des Landes. Der Schrein wurde ursprünglich im Jahr 593 erbaut. Seine heutige Form erhielt er im 12. Jahrhundert nach umfassenden Umgestaltungen unter dem berühmten Kriegsherren Taira-no-Kiyomori. Da die Insel schon immer als heilig angesehen wurde, hat man den Itsukushima-Schrein in einer verborgenen Bucht errichtet, um die Götter nicht zu stören. Der Schrein ist seit Jahrhunderten eine beliebte japanische Pilgerstätte und zieht heute Besucher aus allen Teilen der Welt an. Um Miyajima ausgiebiger zu erkunden und den nachts angestrahlten Schrein zu bewundern, können Sie sich in einer der Unterkünfte auf der Insel einquartieren. 1996 wurde der Itsukushima-Schrein von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen.

Adresse
〒739-0588 Präfektur Hiroshima, Hatsukaichi
Öffnungszeiten
06:30 bis 17:00/18:30
Eintritt
300 Yen
Wegbeschreibung
JR-Linie Sanyo vom Bahnhof Hiroshima zum Bahnhof Miyajimaguchi; von dort verkehrt eine Fähre nach Miyajima.

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top