• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Kanazawa

Der „goldene Sumpf“ – die Glanztage Kaga Hyakuman-gokus

Kanazawa wurde Mitte des 16. Jahrhunderts zur Hauptstadt des Feudal-Clans Kaga-Han. Der Name „Kanazawa“ bedeutet so viel wie „goldener Sumpf“. Unter der Herrschaft der Maedas florierten zahlreiche hochwertige Handwerkskünste in der Stadt, darunter die Arbeit mit Blattgold und Blattsilber oder die Seidenfärberei, aber auch japanische Süßigkeiten und traditionelle kulturelle Aktivitäten wie die Teezeremonie oder das Geisha-Gewerbe (traditionelle japanische Unterhaltungskünstlerinnen). Diese Techniken und Aktivitäten werden bis heute gepflegt, und Touristen haben die Möglichkeit, sie hautnah zu erleben. Die traditionelle Lebensweise fügt sich harmonisch in die moderne Kultur und Architektur ein. Design und modernes Kunsthandwerk nach Kanazawa-Art sind im In- und Ausland hoch angesehen. Heute ist Kanazawa mit rund 450.000 Einwohnern die größte Stadt in der Region Hokuriku.

10:00

Flughafen Komatsu

10:20

Bus: 90 Minuten

10:40

Kenrokuen-Garten

Idyllische Landschaftsanlagen in einem der drei berühmtesten Gärten Japans

Der Kenrokuen-Garten zählt zu den drei berühmtesten Gärten Japans. Sein Name bedeutet so viel wie „sechs Vorteile“ und bezieht sich auf die sechs Merkmale, denen der Garten sein perfektes Landschaftsbild verdankt: Weitläufigkeit, Beschaulichkeit, Kunstfertigkeit, Traditionalität, Wasserquellen und Panoramaausblick. Im Kenrokuen-Garten gibt es mehrere große, künstlich angelegte Teiche, Hügel und zahlreiche Pflanzen zu sehen.
Wahrzeichen des Parks ist die unweit vom Teich befindliche Steinlaterne Kotoji-Touro, die einer japanischen Harfe nachempfunden ist. Der Kenrokuen ist nicht nur ein beliebter Ort, um den Wandel der Jahreszeiten zu erleben, sondern wird von den Einheimischen Kanazawas auch gern als Treffpunkt genutzt. In regelmäßigen Abständen halten Japanerinnen im traditionellen Kimono hier Teezeremonien ab, und am Wochenende genießen viele Familien mit kleinen Kindern die Ruhe im Park. Gleich vor dem Katsurazaka-Tor liegen verschiedene kleine Geschäfte und Restaurants.

Adresse
Kenroku-machi, Kanazawa, Präfektur Ishikawa, Japan
Öffnungszeiten
07:00 bis 18:00 (vom 16. Oktober bis Ende Februar: 08:00 bis 17:00)
Keine Ruhetage
Details zur Nachtbeleuchtung: siehe Homepage
Eintritt
Erwachsene: 310 Yen
Kinder (6-18 Jahre): 100 Yen
Senioren (ab 65 Jahren): Kostenlos (Altersnachweis erforderlich)
Wegbeschreibung (Bahnhof/Bushaltestelle)
Haltestelle Kenrokuen
(Kanazawa-Ringbus oder Kenrokuen-Shuttle-Bus)

5 Gehminuten

10:40

Bezirk Higashi Chaya

Kanazawa-Design – Innovation und Tradition

Manche Besucher fühlen sich vor Ort an andere traditionelle japanische Kleinstädte erinnert. Der Bezirk Higashi Chaya von Kanazawa hält aber einiges an Überraschungen bereit: Die Bewohner der alten Häuser sind bekannt für ihr Innovationstalent und ihre kreativen Arbeiten und Tätigkeiten. So haben Touristen in Kanazawa z. B. die Möglichkeit, sich von traditionellen japanischen Geishas unterhalten zu lassen. Bei verschiedenen Rundgängen und Führungen, die auch in Fremdsprachen angeboten werden, können sich selbst Besucher, die zum ersten Mal hier sind, eingehend über die örtlichen Besonderheiten informieren und Live-Vorführungen verfolgen. Bis vor Kurzem waren die Darbietungen der Geishas übrigens noch nicht allgemein zugänglich. Tipp: Das Kyukeikan-Haus im Bezirk Higashi Chaya veranschaulicht innovative Gestaltungsmöglichkeiten am Beispiel eines Stadthauses aus dem 19. Jahrhundert. Freiwillige Mitarbeiter erzählen Ihnen gerne mehr. Auch Gratis-WLAN ist vorhanden.

Adresse
Higashiyama, Kanazawa, Präfektur Ishikawa, Japan
Öffnungszeiten
Rund um die Uhr geöffnet, keine Ruhetage
Wegbeschreibung
Haltestelle Hachibacho
(Kanazawa-Ringbus)

5 Gehminuten

10:40

Burgpark Kanazawa

Spuren der Glanztage des Maeda-Clans im Herzen von Kanazawa

Die Burg Kanazawa ist im Laufe der Jahrhunderte gleich mehrmals abgebrannt. Zwei berühmte Wachtürme (Hishiyagura und Tsuzukiyagura) sowie das Langhaus Gojukken Nagaya, die beiden Tore Kahoku-mon und Hashizume-mon und der Gyokuseninmaru-Garten wurden von der Stadt wiederhergestellt und sind einen Besuch unbedingt wert. Zwei weitere Langhäuser und das Tor Ishikawa-mon haben die letzten Brände überstanden und können kostenlos besichtigt werden.
Im Rahmen der 2015 durchgeführten Restaurierungsarbeiten wurde der Gyokuseninmaru-Garten in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt. Der einstige Garten wurde vom Maeda-Clan hoch geschätzt und zählt jetzt wieder zu den größten Attraktionen Kanazawas. Am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen ist der Eintritt von Sonnenuntergang bis Schließung kostenlos.

Adresse
Marunouchi, Kanazawa, Präfektur Ishikawa, Japan
Öffnungszeiten
Park
07:00 bis 18:00 (vom 16. Oktober bis Ende Februar: 08:00 bis 17:00)
Keine Ruhetage

Hishiyagura, Gojikken Nagaya und Hashizumemon Tsuzuki Yagura
09:00 bis 16:30 (letzter Einlass: 16:00)
Keine Ruhetage
Eintritt
Kostenlos
(Park sowie Hishiyagura, Gojikken Nagaya und Hashizumemon Tsuzuki Yagura)
Erwachsene: 310 Yen
Kinder (6-18 Jahre): 100 Yen
Senioren (ab 65 Jahren): Kostenlos (Altersnachweis erforderlich)
Wegbeschreibung
Haltestelle Burgpark Kanazawa
(Kanazawa-Ringbus oder Kenrokuen-Shuttle-Bus)

5 Gehminuten

10:40

Museum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts

Ein Ort der Kunst für Bürger und Besucher

Das Museum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts wurde im Oktober 2004 im Zentrum Kanazawas eröffnet und liegt nur wenige Gehminuten vom Kenrokuen-Garten und dem Park der Burg Kanazawa entfernt. Der Zutritt zum Museum selbst und einem Teil der Dauerausstellungen ist kostenlos. Für den Besuch der Sonderausstellungen wird dagegen ein Eintrittspreis erhoben. Das Museum ist berühmt für seine runde Architektur, die einen Durchmesser von 112,5 Metern hat und weder eine Fassade noch einen Haupteingang aufweist. Das Designkonzept soll Besucher dazu ermuntern, die Kunstwerke aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.
Das Museum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts versteht sich als Treffpunkt und Ort des Austauschs für Menschen aus der Region und der gesamten Welt. Deshalb ist es auch gestattet, einige Kunstwerke anzufassen oder sich darauf zu setzen, sodass Familien und Besucher die Kunst unmittelbar erleben können.

Adresse
1-2-1 Hirosaka, Kanazawa, Präfektur Ishikawa, Japan
Öffnungszeiten
Ausstellungszone 10:00 bis 18:00
(freitags und samstags bis 20:00) Öffentlich zugängliche Zone 09:00 bis 22:00
Geschlossen: Montags
(bzw. am folgenden Werktag, sofern der Montag ein nationaler Feiertag ist)
Neujahrsfeiertage
Eintritt
Der Zutritt zum Museum ist kostenlos, für die Ausstellungen wird ein Eintrittspreis erhoben.
Wegbeschreibung
Haltestelle Hirosaka
(Kanazawa-Ringbus oder Kenrokuen-Shuttle-Bus)
10:20

Bus: 10 Minuten

10:40

Omi-cho-Markt

Kanazawas frische Speisekammer seit der Edo-Zeit

Der Omicho-Markt wird bereits seit 300 Jahren ohne Unterbrechung betrieben. An den über 200 Buden und prall gefüllten Ständen bekommen Besucher Zutaten wie frische Meeresfrüchte oder Kaga-Yasai, traditionelle Gemüsesorten aus der Region Kaga. Auch Besucher, die nicht viel über die japanische Küche wissen, können sich bei den Inhabern professionellen Rat holen.
Der Omicho-Markt ist stolz auf seine beispiellos frischen Zutaten, die hausgemachten Produkte und seinen persönlichen Service. Die große Vielfalt an saisonalen Erzeugnissen ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die Anbieter sind auch gerne bereit, Fragen zu beantworten und Ihnen mehr über die einzelnen Produkte zu erzählen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, tagesfrische Meeresfrüchte wie Tiefseegarnelen oder Felsenaustern zu kaufen und sich gleich vor Ort zubereiten zu lassen. Der größte Andrang herrscht morgens. Kommen Sie nach Möglichkeit erst etwas später, sodass Sie sich in einem der Restaurants ein Meeresfrüchtegericht zum Mittagessen aussuchen können.

Adresse
Aokusa-machi und Umgebung
Öffnungszeiten
08:00 bis ca. 18:00 (je nach Anbieter)
Geschlossen: Feiertage, 1. bis 4. Januar und um den 15. August
Wegbeschreibung
Haltestelle Musashigatsuji
(Kanazawa-Ringbus, Kenrokuen-Shuttle-Bus, JR-Bus)

10 Gehminuten

10:40

Kunst aus Blattgold

Ihr persönliches Blattgold-Souvenir aus Kanazawa

Die Arbeit mit Blattgold zählt zu den berühmtesten traditionellen Kunsthandwerken Kanazawas. Zur Herstellung von Blattgold wird Gold bis auf eine Dicke von 0,1 - 0,125 Millionstel eines Meters ausgeschlagen. Heute entfallen auf Kanazawa sage und schreibe 99 Prozent der gesamten inländischen Blattgoldherstellung. Der Kinkaku-ji-Tempel in Kyoto, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist vollständig mit Blattgold aus Kanazawa überzogen.
Bei Ihrem Besuch können Sie sich selbst an der Arbeit mit Blattgold versuchen und so ein individuelles Andenken an Ihre Reise gestalten. Melden Sie sich nach Möglichkeit im Voraus an, da die Studios geeignete Vorbereitungsmaßnahmen treffen müssen. Für einen kleinen Gegenstand wie einen Handspiegel, ein Schmuckkästchen oder einen Kamm benötigen Sie nicht viel Zeit. Sie suchen sich einfach ein Blattgold-Muster Ihrer Wahl aus und erhalten dann Anleitung zur Kreation Ihres persönlichen Meisterwerks.

Adresse
2-20 Kenroku-Cho, Kanazawa, Präfektur Ishikawa, Japan
Öffnungszeiten
10:00 bis 18:00
09:00 bis 18:00 (April bis Oktober, an Wochenenden und Feiertagen)
09:50 bis 17:50 (Wintersaison)
Geschlossen: Dienstags von Dezember bis Februar
Eintritt
ca. 1.500 Yen (je nach Artikel)
Wegbeschreibung
Haltestelle Kenrokuen
(Kanazawa-Ringbus oder Kenrokuen-Shuttle-Bus)

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top