• Über JAPAN

  • Ziele

    Hokkaido

    Sapporo / Hakodate / Asahikawa / Obihiro / Kushiro / Rishiri / Okushiri / Abashiri

    Japans nördlichste Insel und ein Paradies für Naturfreunde

    Akita

    Kakunodate /Tazawa / Nyuto Onsen

    Entspannen Sie im Sommer zwischen Bergen und Seen oder genießen Sie im Winter die verschneite Landschaft und die einzigartige Küche des Nordens.

    Iwate

    Morioka / Hiraizumi / Tono

    Iwate hat zu jeder Jahreszeit herrliche Landschaften, köstliches Essen und faszinierende Feste zu bieten.

    Tohoku

    Präfektur Yamagata / Präfektur Fukushima / Präfektur Aomori

    Natur, Geschichte, kulinarische Spezialitäten, Skisport und Wanderungen: Ein Besuch in dieser Region belebt Körper, Geist und Seele.

    Niigata

    Sado-ga-shima / Naeba / Myoko Kogen / Echigo-yuzawa-Onsen

    Schnee, heiße Quellen und edler Sake

    Chiba

    Narita / Tokyo Disneyland

    Das Tor zu Japan mit unzähligen fantastischen Sehenswürdigkeiten in günstiger Entfernung zur Hauptstadt.

    Tokyo

    Shinjuku / Akihabara / Asakusa

    Japans Hauptstadt und die am dichtesten bevölkerte Metropole der Welt

    Mie

    Kii-Halbinsel / Ise

    Der heiligste Schrein, herrliche Perlen und Samurai-Themenpark. Erleben Sie Tradition und Geschichte.

    Kyoto

    Arashiyama / Gion / Kurama

    Das historische und kulturelle Herz Japans

    Osaka

    Umeda /Namba /Shin-Sekai

    Eine der größten Städte Japans, bekannt für ihre gute Küche

    Fukui

    Fukui / Katsuyama / Obama / Tsuruga / Awara

    Probieren Sie berühmte Meeresfrüchte-Delikatessen wie Eismeerkrabbe und Kugelfisch und erleben Sie die vielen Kulturerbestätten Fukuis aus nächster Nähe.

    Hyogo

    Kobe / Toyooka / Himeji / Kinosaki

    Eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne, reizvollen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten

    San'in

    Präfektur Shimane / Präfektur Tottori

    Tokushima

    Iya-Tal / Tsurugi-san

    Verborgene Quellen und eine fantastische Landschaft inmitten einer unberührten Natur.

    Kochi

    Shimanto / Ashizuri-misaki

    Die perfekte Kombination aus unberührter Natur und tropischem Klima

    Hiroshima

    Miyajima / Iwakuni / Tomo-no-ura / Onomichi

    Geschichtsträchtiger Ort und weltweites Symbol für den Frieden

    Ehime

    Uwajima / Matsuyama / Ishizuchi-san

    Bekannt für frisches Obst und Fisch. Besichtigen Sie einen Teil der Burg und erleben Sie die Geschichte.

    Fukuoka

    Fukuoka / Dazaifu

    Viele Sehenswürdigkeiten und köstliche Küche. Fukuoka lässt nichts zu wünschen übrig.

    Saga

    Karatsu / Imari / Arita

    Erleben Sie eine atemberaubende Naturkulisse und traditionelles Handwerk. Hinter jeder Ecke warten tolle Überraschungen auf Sie.

    Kumamoto

    Kumamoto / Aso-san / Kurokawa-Onsen

    Erleben Sie eine wundervolle Natur und genießen Sie Gaumen- und Gourmetfreuden, die Sie sonst nirgends finden.

    Kagoshima

    Kirishima-Yaku-Nationalpark / Satsuma-Halbinsel / Amami-Inseln

    Heimat historischer Helden und aktive Vulkanlandschaft. Stoßen Sie mit leckerem Shochu an und probieren Sie die einzigartige regionale Küche.

    Okinawa

    Osumi-Inseln / Miyako-Inseln / Yaeyama-Inseln

    Japans tropische Seite überrascht mit einzigartiger Kultur und Geschichte

  • Themen

  • Highlights

  • Weitere
    unterhaltsame
    Angebote

Special Feature OITA JAPAN FÜR GENIESSER

Die Präfektur Oita ist bekannt für ihre Thermalquellen und hat nicht nur die meisten, sondern auch die wasserreichsten heißen Quellen in ganz Japan. Jede der Quellen zeichnet sich durch besondere Merkmale aus, sodass sich Besucher auf vielfältige Erfahrungen freuen können. Daneben locken verschiedene Gourmet-Erlebnisse, etwa die Regionalküche, die auf lokale Delikatessen aus der fruchtbaren natürlichen Umgebung setzt.

1. TAG
09:35

1

Kimono-Erlebnis und Rundgang durch die
Burggemeinde Kitsuki
(ca. 2 Stunden)

Die historischen Straßen von Kitsuki verströmen bis heute die Atmosphäre der Edo-Zeit und versetzen Besucher zurück in längst vergangene Tage. Kimonos passen dabei perfekt ins Straßenbild. Vor Ort werden Touren angeboten, bei denen Sie im Kimono durch die Burggemeinde schlendern können, die auch als „Klein-Kyoto“ bezeichnet wird. Besucher, die einen Kimono tragen, erhalten kostenlosen Eintritt zu Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen sowie Ermäßigungen in Restaurants und ein kostenloses Geschenk.

Öffnungszeiten:
10:00 bis 16:00
Geschlossen:
Neujahrsfeiertage (29. Dezember bis 3. Januar)
Wegbeschreibung:
Etwa 5 Autominuten von der Anschlussstelle Kitsuki
Adresse:
372-4 Kitsuki, Kitsuki (Kimono-Verleih Waraku-an)
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Je nach Jahreszeit begegnen Sie vielleicht sogar am Flughafen Oita Mitarbeitern im Kimono! Das Ambiente der Burggemeinde ist spürbar, sobald Sie aus dem Flugzeug steigen.

5 Min.

12:00

2

Uoichi Uoza
(ca. 1 Stunde)

Dieser Laden liegt in Küstennähe an der Nationalstraße 213. Im Erdgeschoss, in dem ein großes Wasserbecken aufgestellt ist, werden Meeresfrüchte sowie Meeresfrüchteprodukte, Tofu und frische Tempura-Spezialitäten verkauft.
Im Obergeschoss befindet sich ein Restaurant, in dem Sie zu Ihrer Mahlzeit aus frischen Zutaten einen schönen Blick auf den Ozean geboten bekommen. Auf der Speisekarte steht neben Austern vom Holzkohlegrill auch ein Meeresfrüchte-Eintopf, der mit dem „Kitsuki Dontodon“-Preis ausgezeichnet wurde.

Öffnungszeiten:
Erdgeschoss 10:00 bis 20:00, Obergeschoss 11:00 bis 22:00 (Letzte Bestellung: 21:00)
Geschlossen:
An jedem zweiten Mittwoch
Wegbeschreibung:
10 Autominuten vom JR-Bahnhof Kitsuki
Adresse:
4775-9 Morie, Kitsuki, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Den Reisteller mit lokalen Beilagen dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Daneben gibt es in Kitsuki auch zahlreiche weitere leckere Reisgerichte.

70 Min.

14:00

3

Spaziergang durch Mamedamachi
(ca. 1 Stunde, 30 Minuten)

Mamedamachi im Norden der Präfektur Oita erlebte seine Glanzjahre in der Edo-Zeit, als der Ort unter direkter Kontrolle des Shogunats stand und Sitz der Regierung von Hita war. Heute ist das in die Stadt Hita eingemeindete Viertel eine der größten Touristenattraktionen von Hita und beherbergt die ältesten noch erhaltenen Händlerhäuser und Reislagerhäuser Japans. Die Architektur aus den Tagen als politisches und wirtschaftliches Zentrum Kyushus ist bis heute erhalten und verleiht dem Bezirk einen abwechslungsreichen Charakter.
Das ganze Jahr über stehen verschiedene Feste wie das Sennen Akari oder das Tenryo Hita Hina auf dem Veranstaltungskalender, und während der Hauptsaison strömen zahlreiche Besucher aus dem ganzen Land in die Stadt.

Hita geta und Onta-yaki
Hita geta sind eine traditionelle Spezialität aus Hita. Das Handwerk geht auf die Tenpo-Zeit (1830-1843) zurück, als Hita der Kontrolle des Shogunats unterstand. Die Herstellung der Sandalen wurde von den damaligen Beamten gezielt gefördert, sodass Hita zu einer der wenigen japanischen Regionen wurde, die für ihre Geta bekannt sind.
Onta-yaki ist Teil des immateriellen Kulturerbes. Diese lokale Form der Töpferei, bei der der Ton zunächst in einem Mörser zerstoßen und dann auf einer fußbetriebenen Töpferscheibe geformt wird, wird seit der Edo-Zeit betrieben. Nach einem Besuch des englischen Töpfers Bernard Leach im Jahr 1954 gelangte Onta-yaki auch zu internationaler Bekanntheit und erhielt sowohl den Großen Preis bei einer Keramik-Weltausstellung in Europa als auch verschiedene regionale Auszeichnungen. 1970 wurde das Handwerk zu einem bedeutenden immateriellen Volkskulturgut erklärt.

Wegbeschreibung:
10 Autominuten von der Anschlussstelle Hita des Oita Expressway
Adresse:
Mamedamachi, Hita, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Mamedamachi wurde kürzlich auch für seine Rolle bei der frühen Modernisierung Japans ausgezeichnet. Eine weitere beliebte Attraktion sind die nostalgischen Cafés, die in alten traditionellen Häusern untergebracht sind.

15 Min.

16:20

4

Harajiro Zaemons Miso- und Sojasaucen-Laden
(ca. 30 Minuten)

Am Ufer des Flusses Mikumagawa in Kumamachi drängen sich die Onsen-Gasthäuser. Dieser Teil der Stadt ist auch bekannt für sein nostalgisches Flair.
Ein Beispiel hierfür ist Harajiro Zaemons Laden für Miso, Sojasauce und Ramune in Hita. Bei einer Führung erhalten Besucher Einblick in die Produkte, ihre Geschichte und den Herstellungsprozess. Jedes Produkt basiert auf traditionellen Miso- und Sojasaucen-Verfahren, die seit über 100 Jahren überliefert werden. Das fein abgestimmte Zusammenspiel aus Farbe, Geschmack und Aroma lässt das Hita der Shogunats-Zeit auf der Zunge lebendig werden.
Die Artikel des Ladens können auch online bezogen werden.

Öffnungszeiten:
09:00 bis 17:00
Geschlossen:
1. bis 5. Januar
Wegbeschreibung:
7 Autominuten von der Anschlussstelle Hita des Oita Expressway
Adresse:
5-4 Nakahonmachi, Hita, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Jeder Besucher sollte wenigstens einmal die Ayu-Sojasauce probiert haben. Das Allzweck-Würzmittel verfeinert fast jedes Gericht!

10 Min.

18:00

5

Hausboote
(Übernachtung)

Vor etwa 200 Jahren stand Hita unter der direkten Kontrolle des Shogunats. Die Tradition der Hausboote soll angeblich auf Beamte aus Edo zurückgehen. Bootfahren ist ein erbaulicher Zeitvertrieb und wird seit langem als ultimativer Luxus angesehen. Im Sommer werden Bankette an Bord abgehalten, zu denen Sie den Ausblick auf Kormoranfischer oder Feuerwerke genießen können. Und im Winter gibt es nichts Schöneres, als die Wandschirme zu schließen, in das Schneetreiben hinauszublicken und an einem Sake zu nippen.
Auf dem Wasser gehen die Uhren langsamer, sodass Sie sich in aller Ruhe den authentischen Festgerichten widmen können.

Wegbeschreibung:
10 Autominuten von der Anschlussstelle Hita des Oita Expressway
Adresse:
Hita, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Wie wäre es mit einer ausgiebigen Erkundung der Hausboote von Hita?

40 Min.

2. TAG
09:00

6

Kinrin-See
(ca. 30 Minuten)

Der Kinrin-See ist ein einzigartiges Gewässer, aus dessen Boden heiße Quellen sprudeln. An Wintermorgen steigt Nebel von der Wasseroberfläche auf und verleiht dem See ein verzaubertes Aussehen. Der Legende nach bezieht sich der Name Kinrin („goldene Schuppe“) auf das reflektierende Licht der Abendsonne auf den Schuppen der Fische im See. Der Morgennebel ist im Herbst und Winter zu beobachten und bietet einen überwältigenden Anblick. Tatsächlich soll es sich dabei um Dampfschwaden der heißen Quellen handeln, aus denen der See gespeist wird. Bei einem Spaziergang um den See können Sie Wasservögel und Fische im klaren Wasser beobachten. Die Umgebung des Sees ist auch für ihr bunt leuchtendes Herbstlaub bekannt.

Wegbeschreibung:
Etwa 20 Gehminuten vom JR-Bahnhof Yufuin der Kyudai-Hauptlinie
Adresse:
Kawakami, Yufuin-cho, Yufu, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Vom Morgennebel bis zum Sonnenuntergang: Dieser Ort hat zu jeder Tageszeit eine ganz besondere Ausstrahlung. Für den Rundweg um den See benötigen Sie nur 20 Minuten – ideal für einen gemütlichen Spaziergang.

5 Min.

09:40

7

Atelier Toki
(ca. 20 Minuten)

Diese Holzschnitzerei liegt inmitten eines malerischen Hains. Im Inneren erwarten Sie die unterschiedlichsten Kunsthandwerksartikel, von Essstäbchen und Tellern aus lokalen Materialien bis hin zu handgemachten Lunchboxen, die ein Gefühl von Wärme und Wohlbefinden vermitteln. Alle Gegenstände sind glatt geschliffen und perfekt verarbeitet und so robust wie sicher.

Öffnungszeiten:
09:00 bis 18:00 (im Winter bis 17:30)
Wegbeschreibung:
Etwa 15 Gehminuten vom Bahnhof Yufuin der Kyudai-Hauptlinie in Richtung Kinrin-See
Wegbeschreibung:
2666-1 Kawakami, Yufuin-cho, Yufu, Präfektur Oita

5 Min.

10:00

8

Yunotsubo Kaido
(ca. 1 Stunde)

Die Yunotsubo Kaido liegt am Fuß des Bergs Yufu. Neben Souvenir-Shops mit Spezialitäten aus Oita (z. B. Yuzugosho) liegen an dieser stets gut besuchten Straße auch Restaurants, in denen Sie regionale Delikatessen wie Toriten bestellen können. Eine Straße weiter, am Fluss Oita, verläuft ein Uferweg. Hier können Sie zu jeder Jahreszeit die Landschaft bewundern und dabei die einzigartige Atmosphäre von Yufuin und der umliegenden Natur genießen.

Wegbeschreibung:
Etwa 10 Gehminuten vom JR-Bahnhof Yufuin der Kyudai-Hauptlinie
Adresse:
Bei 1524 Kawakami, Yufuin-cho, Yufu, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Wir empfehlen Ihnen, etwas mehr Zeit einzuplanen und einen Einkaufsbummel durch die zahlreichen Geschäfte in dieser Straße zu unternehmen.

60 Min.

12:00

9

Jigoku Mushi Kobo, Kannawa
(ca. 1 Stunde)

Für Jigoku mushi werden Zutaten wie Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch oder Eier im Dampf heißer Quellen gegart. Diese Zubereitungsmethode hat im beliebten Kannawa Onsen eine lange Tradition. Der feine Geschmack des Wassers aus den Thermalquellen verbindet sich mit den Basiselementen und nahrhaften Zutaten zu einem besonders intensiven Aroma. Einen guten Eindruck von der Jigoku mushi-Küche erhalten Sie im Jigoku Mushi Kobo in Kannawa.
Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen ein Denkmal, das große Erhabenheit ausstrahlt, mehrere Orte, an denen Sie das Wasser aus den heißen Quellen trinken können, sowie eine Ausstellung zur Geschichte von Kannawa mit Informationen zu den heißen Quellen und anderen Thermalgebieten. Im Pocket-Park können Sie sogar Ihre müden Füße in einem Fußbad erfrischen.

Öffnungszeiten:
09:00 bis 21:00 (Letzte Bestellung für Jigoku mushi: 20:00)
Geschlossen:
An jedem dritten Mittwoch (bzw. am Folgetag, sofern dieser Tag auf einen Feiertag fällt)
Wegbeschreibung:
Etwa 10 Autominuten von der Anschlussstelle Beppu in Richtung Kannawa
Adresse:
5 Kumi, Furomoto, Beppu
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Kannawa ist das traditionellste der acht Onsen in Beppu. Nach einer sättigenden Mahlzeit können Sie sich hier im Dampf der heißen Quellen ausgiebig entspannen.

5 Min.

13:00

10

Okamoto-ya Jigoku mushi-Desserts
(ca. 15 Minuten)

Jigoku mushi-Desserts werden im heißen Dampf der Thermalquellen gegart. Die leicht bittere Karamellsauce mildert die Süße dieser Nachspeise etwas ab und verleiht ihr einen kultivierten Geschmack, der auch Besucher erfreuen dürfte, die keinen süßen Zahn haben. Die Desserts werden aus Zutaten wie Eiern, Milch und frischer Sahne hergestellt und enthalten keinerlei Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Das Dämpfverfahren verstärkt auch den milden, weichen Geschmack.

Öffnungszeiten:
08:30 bis 18:30
Wegbeschreibung:
Etwa 5 Autominuten von der Anschlussstelle Beppu des Oita Expressway
Adresse:
4 Kumi, Myoban, Beppu
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Neben den ausgezeichneten Desserts sollten Sie auch die Yunohana manju probieren. Wie wäre es mit Jigoku mushi-Snacks und einer Mahlzeit?

10 Min.

13:30

11

Takegawara Onsen
(ca. 1 Stunde)

Diese Anlage wurde nach ihrer Errichtung im Jahr 1879 mehrfach umgebaut. 1902 wurde das Holzgebäude mit Ziegeldach fertiggestellt, in dem sich heute ein öffentlich zugängliches Thermalbad befindet. Ursprünglich waren die Bäder mit Bambus überdacht. Nach dem Bau des Ziegeldachs etablierte sich die Bezeichnung Takegawara Onsen. Das Holzgebäude ist mit aufwändig verzierten Giebeln im chinesischen Stil versehen, und die Bäder sind ein Wahrzeichen von Beppu Onsen. Neben Badegästen kommen auch viele Zuschauer hierher, vor allem junge Frauen und ausländische Touristen.
Abgesehen von den regulären Bädern werden auch berühmte Sandbäder angeboten: Dabei bedecken Mitarbeiter Unterkörper und Schultern der auf dem Rücken liegenden Besucher mit Sand, der zuvor in den heißen Quellen erwärmt wurde. Dieses angenehme Erlebnis sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren.

Öffnungszeiten:
[Reguläres Bad] 06:30 bis 22:30 [Sandbad] 08:00 bis 22:30
Geschlossen:
[Reguläres Bad] Am dritten Mittwoch im Dezember [Sandbad]
An jedem dritten Mittwoch im Monat (bzw. am Folgetag, sofern dieser Tag auf einen Feiertag fällt)
Wegbeschreibung:
Etwa 15 Autominuten von der Anschlussstelle Beppu des Oita Expressway in Richtung Bahnhof Beppu
Adresse:
16-23 Motomachi, Beppu, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Der Eintrittspreis beträgt nur 100 Yen. (Das Sandbad kostet extra.) Bitte beachten Sie beim Besuch der Thermalquellen die Badeetikette.

10 Min.

14:30

12

Jigoku Meguri (Umi Jigoku, Chi-no-Ike Jigoku)
(ca. 1 Stunde, 30 Minuten)

Die Entstehung von Umi Jigoku („Seehölle“) geht auf eine Explosion am Berg Tsurumi vor 1.200 Jahren zurück. Das geheimnisvolle kobaltblaue Wasser wirkt fast wie Meereswasser, kommt aber tatsächlich aus einer bis zu 98 Grad Celsius heißen Thermalquelle. 2009 wurde die Quelle gemeinsam mit Tatsumaki Jigoku, Chi-no-Ike Jigoku und Shiroike Jigoku aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit als bedeutende nationale Stätte ausgezeichnet. Geschäfte vor Ort verkaufen Onsen-Eier, die im heißen Quellwasser gekocht wurden, sowie Jigoku mushi-Desserts. Chi-no-Ike Jigoku ist die älteste natürliche Quelle dieser Art in Japan. Der Schlamm brodelt dort so heftig, dass sogar der aufsteigende Dampf rot gefärbt ist: ein wahrhaft höllischer Anblick.

Öffnungszeiten:
8:00 bis 17:00
Wegbeschreibung:
Etwa 5 Autominuten von der Anschlussstelle Beppu auf der Präfekturstraße 11 in Richtung Kannawa Onsen
Adresse:
In Beppu, Präfektur Oita
KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Ein Streifzug durch die einzelnen „Höllen“ lässt sich gut mit Kostproben der jeweiligen Onsen-Eier verbinden.

KOMMENTAR VOM JAL TEAM

Zusammengestellt von Morishige Ayumi
JAPAN AIRLINES
Verkaufsbüro Oita

Umgebungskarte Oita

Copyright © Japan Airlines. All rights reserved.

To Page top